Freitag, 28. April 2017

Bloggeraktion | Der schwarze Thron: Die Schwestern | Giftmischerküche

In der Giftmischerkücher...

Wir sind in der letzten Woche der Bloggeraktion angekommen und wir aus dem Clan der Giftmischer sind noch lange nicht am Ende. Die Vorbereitungen für die große Schlacht gegen Arsinoe und Mirabella laufen auf Hochtouren und unsere Küche steht voll mit Tinkturen, Giftcocktails und vergiftetem Essen.

Unsere Küche ist nicht wirklich groß und wir haben nicht überdimensional viel Platz aber wenn wir unsere Gifte sofort in Gläschen füllen und sofort verstauen, dann reicht es echt um einen ganzen Tag lang zu brühen, zu mischen und zu kosten. Natürlich brauchen die Gifttinkturen erst einmal Zeit um das Gift komplett in der Flüssigkeit zu entfalten aber unterschätzt uns Giftmischer nicht! Uns geht niemals etwas aus, denn wenn wir in der Küche stehen, dann machen wir gleich viel mehr als wir brauchen aber ein guter Vorrat ist besser als nichts da zu haben, denn die Feinde, Königin Mirabella und Königin Arsinoe, sind immer in der Nähe, daher ist es auch für jeden Giftmischer ratsam, ein passendes Gift dabei zu haben.

Bei uns läuft es so ab: Wenn ein Gifmischer / eine Giftmischerin beschließt, seinen Vorrat aufzustocken oder zu erweitern und möchte ein Gift brauen, dann helfen wir alle zusammen. Der/die Eine steht in den Küche und wir anderen bringen ihm die Tiere, Pflanzen usw. In der Küche der zubrauenden Giftmischers herrscht immer reges treiben und es kann durchaus mal chaotisch werden.

Unsere Gifte sind sehr speziell und jedes ist auch individuell!


Zutaten in der Giftmischerküche:

Jedes unserer Gifte ist aufwendig zubereitet und benötigt ausgewählte Zutaten. Eine Zutat für ein starkes Gift ist der giftige Fliegenpilz. Natürlich können wir damit keinen Feind töten aber ihn vorübergehend außer Gefecht setzen funktioniert damit prima! Diesen kleinen Kerl nutzen wir außerdem gerne als Gewürz für unser Essen um einen leckeren Braten noch schmackhafter zu machen und um ihn ein klein wenig giftiger zu machen.

Hier kommt auch wieder dieser kleine Freund. Zuletzt gesehen bei den giftigen Tieren und nun in der Giftmischerküche. Wir haben im Clan so viele giftige Tiere, Pflanzen und sonstige Giftsachen, da ist es schwer euch alles zu zeigen und das wollen wir auch nicht, denn unsere Feinde sollen ja nichts davon wissen. :P - Zurück zu diesem kleinen Freund. Sein Gift wird gerne zu besonderen Tinkturen genutzt. Außerdem, ein paar Tropfen des Giftes in unserem Wein schadet niemals, denn dies macht den Wein schmackhafter!

Der Fingerhut im Clan wächst hier nich vereinzelt, denn diese Pflanze brauchen wir in hohen Mengen, da sie erst dann giftig ist und zu Herzrythmusstörungen, gar bis zum Tod, führen kann. Seine Blüten nutzen wir gerne als Dekoration für unsere Nachspeisen und den giftigen Saft träufeln wir gerne über die Nachspeisen. Auch sehr gefährliche Tinkturen, Cocktails etc. lassen sich mit einer vielzeit seiner Blüten herstellen und dem Feind fällt es gar nicht auf.


Einmal Giftmischer - Immer Giftmischer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen