Mittwoch, 15. März 2017

[Rezension #173] Animox - Das Auge der Schlange von Aimée Carter

Oetinger Verlag ** März 2017 ** Animox #02 ** 350 Seiten

Simon ließ sich auf den kalten Steinboden sinken und las
die Worte wieder und wieder, bis er sich jeden Schwung
der Buchstaben eingeprägt hatte. »Mir tut es auch leid,
Mom«, flüsterte er.
~ Seite 350 - Zeile 10-13 ~
Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.

Das Covern wurde wieder einmal der reinste Wahnsinn! Mir gefällt das rot sehr gut und das in verschiedenen Tönen! Zusammen sehen die beiden ersten Bände einfach richtig toll aus und ich mag es diese zu betrachten. Die Schlange wurde einfach perfekt getroffen und super schön gestaltet.

Was ebenfalls sehr schön gestaltet ist, sind die Kapitelüberschriften. Keine Zahlen sondern alles in Buchstaben ausgeschrieben. Dann ist da noch, dass unter jedem Kapitel eine Überschrift genutzt wurde und das nicht einfach in einer Schriftart, sondern in einer richtig tollen. Mir gefällt das.


Aimée Carter's Schreibstil ist einfach unglaublich spannend und fesselnd zugleich. Dadurch habe ich das Buch schnell gelesen und konnte es nicht glauben als ich am Ende ankam. Das letzte mal das ich ein Buch regelrecht vorschlungen habe weil er Schreibstil so super ist, war bei der Mythos Academy von Jennifer Estep. Aimée Carter ist vom schreiben her einfach eine Autorin die auf sehr hohem Niveau schreibt.

In Animox - Das Auge der Schlage lernen wir viele neue Charaktere kennen wie zum Beispiel Zia Stone. Erst kam mir Zia etwas merkwürdig vor aber Seite um Seite wo sie eine Rolle spielte, lernte ich sie kennen und merkte auch schnell das sie nicht so drauf ist wie ich erst dachte. Simon machte eine unglaublich tolle Entwicklung von Band 1 zu Band 2 durch, die ich einfach toll fand. Allgemein sind die Charaktere wieder ein gelungenes Gesamtbild der Geschichte und ich freute mich, ale wieder zu sehen, auch Orion und Celest.

Der Handlungsstrang im Buch war durchweg nachvollziehbar und in sich sehr schlüssig. Ich mochte die Geschichte in Band zwei wieder sehr gerne und freue mich auch auf die weiteren Bücher. Auch die Story und das Abenteuer in Band 2 machte wieder richtig Spaß beim lesen und das war voller Spannung. Ich kann es echt nur empfehlen.

Zusammenfassend kann ich zum zweiten Teil der Animox-Serie sagen, dass er mich wieder gepackt hat und vollkommen überzeugend war. Das neue Abenteuer rund um Simon Thorne und seinen Freunden war wieder spannungsgeladen und voller Überraschungen die ich nicht erwartet habe. Auf den dritten Teil freue ich mich schon jetzt sehr und ich hoffe darauf müssen wir nicht all zu lange warten. Aus diesen Gründen gebe ich dem Buch die goldene Krone und eine Leseempfehlung!



Band 1 Animox - Das Heulen der Wölfe erschien im August 2016 im Oetinger Verlag.
Band 2 Animox - Das Auge der Schlange erscheint am 20.03.2017 im Oetinger Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen