Donnerstag, 23. Februar 2017

[Rezension #164] Als ich dich suchte von Lauren Oliver

Carlsen Verlag ** 01.02.2017 ** Einzelband ** 368 Seiten

»Wir haben uns den Sonnenaufgang angesehen. Weißt du noch? Er war praktisch ...« 
»Rot. Ja. Ich erinnere mich.« Um diese Zeit war es eiskalt und meine Augen waren voller Sand. Trotzdem war ich seit Jahren nicht so glücklich gewesen - vielleicht sogar noch nie. 
- Seite 185, Zeile 3 -

Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.

Das helle und freundliche Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Die farbliche Gestaltung des Umschlages ist einfach sehr gut getroffen und die verschiedenen Rottöne harmonieren im Einklang miteinander. Auch der Schriftzug des Titels ist durchaus interessant gewählt und sieht richtig toll aus.

Lauren Oliver's Schreibstil ist durch und durch flüssig. Außerdem hat sie die Spannung ihres Stils genau perfekt eingesetzt um das Buch für mich als Leser interessanter zu machen und ich kann euch sagen, dass dies definitiv süchtig gemacht hat! Die Autorin fesselte mich Seite um Seite und schrieb immer sehr atemberaubend weiter und ich habe es einfach geliebt.

Dara und Nick, zwei Schwestern die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dara war eher die Rebellin der beiden wohingegen Nick einfach bodenständig und vernünftig gewesen ist. Allerdings kann ich sagen, dass beide Schwestern etwas hatten, was sie zu sehr schönen und runden Charakteren gemacht hat und zwar ihre Geschwisterliebe untereinander. Ich mochte die beiden sehr gerne, da sie so erfrischend waren und dem ganzen Buch Leben eingehaucht haben.

Unzählige Nebencharaktere wuselten ebenfalls durchs Buch und den ein oder anderen, Parker zum Beispiel, lernte man doch näher kennen und ich mochte sie alle bis auf Sarah Snow, denn sie war im gesamten Buch über mehr als seltsam und konnte mich auch weniger überzeugen. Am Ende hingegen wurde Sarah dann doch noch stark und hat gezeigt, dass sie es verdient im Buch zu sein.

Es war für mich anfänglich sehr verwirrend die Sprünge von Vorher zu Nachher und umgekehrt aber als ich den Einstieg, der schnell ging, geschafft habe, war ich wie gebannt vor der Handlung und habe es auch ziemlich zeitig beendet. Eine nachvollziehbare Handlung und eine gelungene Story haben das Buch dann echt schmackthaft gemacht, was ich durchaus mochte, da ich dieses Werk einfach inhaliert habe und fand es sehr schade, als ich am Ende angekommen bin.

"Als ich dich suchte" ist ein Buch, welches mit Spannung und einer Wendung glänzt, die ich so nie erwartet hätte. Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich dieses Werk von Lauren Oliver nicht nur durch die Spannung sondern auch durch die Art und Weiße wie es geschrieben wurde überzeugen konnte. Deshalb gibt es für dieses tolle Buch 5 von 5 Diamanten und eine totale Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen