Mittwoch, 8. Februar 2017

[Rezension #160] Schneeweiße Rosen: Ein Wintermärchen von Jennifer Alice Jager





Verlag: Selfpublishing
Seiten: 217
Format: eBook (ePub)
Übersetzung: -
Genre: Fantasy/Märchenadaption
Reihe/Serie: -
Erschienen:01.02.2017
Preis: Derzeit für 0,99€ - Danach für 2,99€ (eBook)





Seit dem Tod ihrer Mutter sind die Schwestern Snow und Rose auf sich allein gestellt. Gemeinsam führen sie ein bescheidenes Gasthaus an der Grenze zum verwunschenen Wald. Viele Gefahren drohen dort, doch die Schwestern konnten immer auf sich aufpassen. Bis sie eines Tages einem geheimnisvollen Fremden Obdach gewähren. Denn kaum, dass sich Snow und der junge Mann näher kommen, geraten die Schwestern mitten in den Kampf des Zwergenkönigs gegen die böse Fee des Waldes – ein Kampf um Liebe, für die Freiheit und um das Schicksal eines ganzen Königreichs.

Das Cover ist einfach der Wahnsinn und sieht verdammt geil aus. Es ist zwar von den Farben her gaaanz anders als die anderen Cover der Autorin aber es ist einfach nur wow. Mir gefällt es einfach und es wirkt auch ganz anders als auf mich als ihre anderen Cover.

Jennifer Alice Jager nahm eine Kapitellänge vor, die mich einfach aufgeregt hat. 😂 Ja, sie haben mich aufgeregt weil ich immer weiterlesen musste um zu erfahren wie es mit Rose & Snow weitergeht und was passiert. Jedes Kapitel machte mehr und mehr süchtig! Aber ich habe es genossen und liebte die Kapitellänge sehr.

Jennifer's Schreibstil war wieder wie gewohnt; märchenhaft flüssig, märchenhaft spannend und vor allem MÄRCHENHAFT. Durch diesen märchenhaften Schreibstil fiel mir der Einstieg ins Buch nicht schwer und ich konnte das Buch sehr gut lesen, denn ich kam sehr gut voran. Ich habe ja schon viele Bücher der Autorin gelesen und mochte ihren Schreibstil schon immer, da er mich einfach fesselt und ans Buch "bindet".

Die Autorin hat in ihrem Wintermärchen Charaktere erschaffen, die ich sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Authentisch und charakterstark waren ihre Charaktere wie eh und je und man konnte sie einfach nur lieb haben und ins Herz schließen. Als ich das Buch beendet habe, habe ich die tollen Charaktere mit einem weinenden und einem lächelnden Auge zurück gelassen und werde sie im Herzen immer bei mir tragen.

Der Handlungsstrang in dieser Adaption ist vollkommen und Kapitel für Kapitel nachvollziehbar. Was mir auch sehr gut am Handlungsstrang gefallen hat war, dass man sich alles sehr bildlich und lebendig vorstellen konnte und somit ins träumen geraten ist. Auch die Story war wieder einmal ganz große Klasse, denn ich war sofort in der Story gefangen und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Mit diesem Wintermärchen gelang es Jennifer Alice Jager, mich erneut davon zu überzeugen, dass sie eine herrvorragende Autorin ist. In ihren Büchern, auch hier in Schneeweiße Rosen", kommt immer wieder hervor, dass sie das schreiben liebt und sehr viel Liebe in ihre Bücher steckt. Dieses Buch gehört definitiv zu einem der Jahreshighlights in 2017 und erhält somit die goldene Krone von mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen