Donnerstag, 12. Januar 2017

[Rezension #151] Sternensturm: Das Herz der Quelle von Alana Falk





Verlag: Arena Verlag
Seiten: 384
Format: Hardcover
Übersetzung: -
Genre: Fantasy
Reihe/Serie: -
Erschienen: 02.01.2017
Preis: 16,99€ (Hardcover)





Es ist der größte Moment in Lilianas Leben und sie fürchtet ihn genauso sehr, wie sie ihn herbeisehnt. Endlich soll sie in die Gemeinschaft des Hohen Rates aufgenommen und mit ihrer Quelle verbunden werden. Denn jeder Magier braucht eine menschliche Energiequelle, um zaubern zu können. Doch es ist ausgerechnet Chris, der Liliana zugeordnet wird. Chris, der sich der Gemeinschaft verweigert und dessen früherer Magier auf ungeklärte Weise ums Leben kam. In seinen Augen sieht Liliana nichts als Hass. Es beleibt nicht viel Zeit, um sein Vertrauen zu gewinnen, denn in den Tiefen unter Neuseeland braut sich eine schreckliche Katastrophe zusammen und nur Liliana und Chris können sie aufhalten.

Das Cover ist einfach der reinste Wahnsinn! Ich habe mich direkt in dieses wunderschöne Cover verliebt und war einfach so voller Freude als ich es in der Hand gehalten habe, denn es sieht in Echt einfach so unglaublich toll aus, dass ich es einfach vergöttere. Es passt auch einfach zum Inhalt der Geschichte und ich kann mich daran einfach nicht satt sehen. Die Sterne auf der Vorderseite des Covers glänzen so schön in silber, dass es einfach mega aussieht. Auch die Farbwahl finde ich sehr gelungen, was ich beim Schriftzug des Titels einfach richtig geil finde.

Als ich den Klappentext (Inhalt) gelesen habe, wollte ich dieses Buch einfach haben, denn dieser überzeugte mich, dass es ein Buch ist, welches einfach im Regal sein MUSS. Ich wurde auch nicht enttäuscht.

Alana Falk's Schreibstil ist sehr bildlich, lebhaft und sehr flüssig. Schon beim ersten Satz des Buches merkte ich, dass es ein aufregendes Lesevergnügen werden würde. Nach der Hälfte des Buches war klar: Alana Falk hat ein riesen Talent den Leser oder die Leserin in ihren Bann zu ziehen, durch ihren Stil. Ich war einfach so begeistert von diesen detailgenauen Beschreibungen und der Art wie sie etwas beschrieb.

Die Charaktere Liliana und Chris sind Magier und Quelle und beide haben sich auf ihre Art und Weiße mein Herz erobert. Liliana war mir einfach sofort super sympathisch und hatte von Anfang an dieses Gewisse Etwas um eine herrvorragende Protagonistin zu sein. Auch Chris, die Quelle, war ein super toller Charakter, den ich einfach liebte. Er war zum ersten Auftauchen zwar etwas unheimlich aber im Laufe der Geschichte entwickelte er sich zu einem richtig sympathischen Kerl welchen ich einfach geliebt habe, genau wie Liliana es getan hat. Liliana's Bruder, Naos, hingegen war mir nicht wirklich ans Herz gewachsen sondern ich mochte ihn gar nicht, da ich das Gefühl hatte er ist eingebildet wegen dem was er getan hat und das war ganz und gar nicht gut.

Die Geschichte und der Handlungsstrang waren einfach so gigantisch und fesselnd. Mir hat es sehr gefallen, dass die Sichtweisen immer unterschiedlich dargestellt wurden, denn dies hat dem Verlauf der Geschichte eine sehr harmonische Stimmung verpasst. Der Handlungsstrang war auch sehr nachvollziehbar und hatte einen Charm in sich, der mich als Leser regelrecht süchtig nach dem Buch gemacht hat. Ich lasse Liliana, Chris, Seth und co. mit einem weinenden Auge zurück, denn die Geschichte wird immer in meinem Herzen bleiben, denn es war einfach großartig.

Mit Sternensturm: Das Herz der Quelle ist Alana Falk ein Jugendbuch gelungen, welches mich von Beginn an überzeugen konnte. Nicht nur das oben geschriebene war ein Faktor was mich überzeugte sondern auch das Gesamtpacket aus Spannung, Gefühlen und Fantasy kam in keinster Weiße zu kurz. Die Autorin hat eine Welt erschaffen, die ich liebte und die ich vermissen werde. Für mich war dies das erste Highlight im Jahr 2017! Deshalb erhält dieses Buch die goldene Krone.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen