Freitag, 16. Dezember 2016

[Rezension #145] Blutiger Winter von Tom Callaghan





Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 332
Format: Taschenbuch
Übersetzung: Kristian Lutze & Sepp Leep

Genre: Thriller
Reihe/Serie: Akyl Borubaew-Reihe Band 1 von ?
Erschienen: 12.09.2016
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)







Ein klirrender Wintermorgen in Bischkek. Eine junge Frau liegt leblos im kalten Schnee. In ihrem aufgeschlitzten Leib macht Inspektor Akyl Borubaew eine grauenvolle Entdeckung. Das Werk eines Perversen? Borubaews Ermittlungen führen ihn quer durch Kirgisistan und in Kreise, deren einzige Sprache die Gewalt ist.

Mir gefällt das schlichte Cover einfach sehr, denn mit dem "erfrorenen" Mädchen das die Augen geschlossen hat, wirkt es sehr suspekt und passt auch super zur Geschichte. Der Titel in Blutrot und die Schriftart wirken richtig toll und sind so der Eyecatcher inmitten des ganzen weißes.

Tom Callaghan's Schreibstil ist einfach von Seite 1 an fesselnd und so richtig spannend. Er fesselte mich als Leser an das Buch und hielt die Spannung bis ans Ende. Durch den spannenden Schreibstil fiel es mir weder schwer noch leicht die Geschichte zu inhalieren. Der Stil hat ein gewisses Maß an Anspruch welchen ich sehr gerne mochte.

Die Namen der Charaktere waren für mich etwas schwer auszusprechen, da ich es gewohnt bin Thriller zu lesen die in Deutschland oder in Amerika handeln, deshalb hatte ich hier ersteinmal so meine Probleme mit den Namen zurecht zu kommen, was aber nach einer Weile lesen abgenommen hat und ich sie einigermaßen gut konnte. Dieses "Problem" ist auch nicht weiter schlimm für mich, da ich die Charaktere einfach wunderbar gestaltet finde. Jeder hat seine eigene Note und seinen eigenen Charakter. Mir ist dabei aufgefallen, dass Tom Callaghan jeder einzelne seiner Charaktere wichtig war und das spürt man beim lesen der Charaktere ganz klar und deutlich.

Der Handlungsstrang der Geschichte war für mich ersteinmal gewöhnungsbedürftig, da er in einem anderen Land spielt, ein Land welches ich noch nicht so ausführlich kante aber dies änderte sich mit diesem Buch. Nach einiger Zeit im Buch, wurde mir der Handlungsstrang vertraut und ich wurde vollkommen in die Geschichte reingezogen. Für mich war die Handlung sehr faszinierend, denn eigentlich bin ich bei Thriller sehr wählerisch und mag es eher blutig und brutal aber hier war es nicht ganz das was ich so als Thriller kenne und dennoch war es genial und hat mir gut gefallen.

"Blutiger Winter" ist der Auftakt der Serie "Akyl Borubaew" und dazu ein sehr gelungener Auftakt in meinen Augen. Tom Callaghan zog mich als Leser in den Bann der Geschichte und brachte mir ein Land näher, mit dem ich noch nie großartig was zu tun hatte. In der Story lernt man einige Charaktere kennen, man lernt ein Land besser und näher kennen und alles im Gesamtbild gesehen hat mir super gefallen. Aus diesen Gründen vergebe ich 4 von 5 Bücher an diesen großartigen Auftakt!


Band 1: "Blutiger Winter" erschien am 12.09.2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen