Donnerstag, 10. November 2016

[Rezension #130] Frostglut von Jennifer Estep





Verlag: Piper Verlag
Seiten: 432
Format: Taschenbuch
Übersetzung: Vanessa Lamatsch
Genre: Fantasy
Reihe/Serie: Mythos Academy #4
Erschienen: 19.10.2015
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)





Gwen ist am Ziel ihrer Träume angelangt: Endlich hat sie ein richtiges Date mit dem Spartaner Logan. Doch dann macht ihr ausgerechnet dessen Vater einen Strich durch die Rechnung. Er verhaftet Gwen und klagt sie an, mit dem Gott Loki im Bunde zu stehen und ihm die Flucht ermöglicht zu haben. Nun droht ihr nicht nur Arrest, sondern sogar die Höchststrafe, der Tod. Und damit steht fest: Im Protektorat gibt es einen Schnitter des Chaos. Doch wer ist es? Plötzlich befindet sich Gwen in einem dramatischen Kampf gegen die Marionetten Lokis, der die Mythos Academy erschüttern wird...

Auch dieses Cover ist wieder einfach wunderschön und passt auch wieder zu den Vorgängern. Ich liebe die Cover der Taschenbücher einfach weil sie sich im Regal sehr schön ergänzen. Vor allem gefällt mir aber, dass am oberen Buchrücken die Schnörkel ein Gesamtbild ergeben wenn sie nebeneinander stehen.

Auch in Frostglut ist wieder Gwen Frost und ihre Freunde Logan, Daphne, Carson, Oliver und co mitten im Schnitterchaos. Die Charaktere haben sich auch in diesem Band einfach weiterentwickelt und haben dazu gelernt. In diesem Band lernen wir auch neue Charaktere kennen, wie zum Beispiel Logan Quinn's Vater, Linus Quinn, den ich anfangs gar nicht mochte, da er Gwen einfach nichts glaubte was sie sagte. Auch Alexei, den Russischen Mythos Schüler lernen wir ein wenig kennen und zu Beginn war er ein richtiges myterium. Aber dies änderte sich im Lauf der Seiten immer mehr.

Von der Handlung her war es wieder die pure Spannung und dies auch wieder von Anfang bis zum Ende. Es fing harmlos spannend an und steigerte sich immer wieder ins unermessliche, so dass ich einfach mitten im Geschehen war und wieder mitfieberte. Die Handlung an sich war wieder einmal ganz schlüssig und raubte mir sämtliche Nerven. Nicht das die Schnitter schon ziemlich weit mit ihrem Plan waren nein, da kommt auch noch Vivian Holler ins Gefängnis und lügt dort einfach weiter.

Auch der Schreibstil von Jennifer Estep war wieder eines der Highlights im Buch. Sie schreibt einfach so unglaublich spannend und fesselnd, dass ich ihre Bücher einfach verschlinge. Ich blicke dem Ende sehr traurig entgegen, denn bereits bin ich bei "Frostkiller" angekommen.

Das was alles in Frostglut passiert ist, muss man ersteinmal verdauen, denn irgendwie glaubt man es beim lesen kaum und realisiert es erst, wenn das Ende gekommen ist, was mich einfach unglaublich fasziniert.

Auch dieser vierte Band der Mythos Academy Reihe konnte mich wieder vollkommen in seinen Bann ziehen und von sich völlig überzeugen. Durch die Spannung von Anfang an kam beim lesen niemals Langeweile auf, so dass ich auch diesen Band einfach verschlungen habe! Ich kann für diese Reihe einfach nur jedem sagen: Ihr müsst sie lesen, falls noch nicht geschehen. Da mich dieser Band wieder überzeugen konnte erhält auch dieser 5 von 5 Bücher von mir.

Band 1: Frostkuss » Erschienen am: 11.05.2015 (Taschenbuch)
Band 2: Frostfluch » Erschienen am: 13.07.2015 (Taschenbuch)
Band 3: Frostherz » Erschienen am: 14.09.2015 (Taschenbuch)
Band 4: Frostglut » Erschienen am: 19.10.2015 (Taschenbuch)
Band 5: Frostnacht » Erschienen am: 19.10.2015 (Taschenbuch)
Band 6: Frostkiller » Erschienen am: 19.10.2015 (Taschenbuch)

Die Klappenborschuren der einzelnen Bänder sind schon früher erschienen. Da ich aber die Taschenbücher lese, weil mir die Cover dort besser gefallen, habe ich die Taschenbücher mit ihrem Erscheinungstermin genommen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen