Mittwoch, 2. November 2016

[Rezension #128] Göttliches Vermätnis - König der Welten 1 von Kathrin Buschmann





Verlag: Skandor Verlag
Seiten: 318
Format: Taschenbuch
Übersetzung: -
Genre: Fantasy
Reihe/Serie: Göttliches Vermächtnis
Erschienen: 01.06.2015
Preis: 11,95€ (Taschenbuch)





Die Sterbliche Welt des Löwengottes steht vor dem Untergang: Tayla und Elozar, die beiden Halbgötter, die das Gleichgewicht zwischen den Ländern Lorolas und Kratagon hätten wiederherstellen sollen, sind dem Tod näher als dem Leben.

Tayla gelingt es sich vor den Flammen, die im Lorolas Wald wüten, in Sicherheit zu bringen. Doch ihr Gefährte Elozar ist unauffindbar. Was ist mit ihm geschehen?
Nach einer schicksalhaften Begegnung verbannt Tayla den Kratagoner Zacharias zurück in seine Heimat. Wird es für sie eine Zukunft geben, wenn Tayla die Vergangenheit ruhen lässt und Zacharias erkennt, wem sein Herz gehört?

Bald offenbart sich der Tochter des Lichts, dass die Mächte Kratagons nur mit der Kraft des gesamten Königreichs Serais bezwungen werden können. Denn König Jadro hat die Fäden des Untergangs bereits gesponnen...

Auch dieses Cover kann sich sehen lassen. Hier wurde ein Löwe, für mich Elozar, gewählt, was ich sehr schön finde. Farblich ist es wieder dem ersten Teil angepasst, was sehr schön ist, denn so weiß man, dass die Bücher zusammen gehören.

Inhaltlich war Band 1 bereits ein starker Auftakt der Fantasy Saga und ich dachte, dies wird sich legen aber falsch gedacht. Band 2 kann vom Inhalt her zu Band 1 sehr gut mithalten, wenn er nicht sogar stärker ist. Auch vom Schreibstil her war es wieder eine Reise nach Lorolas und Kartagon wert, denn Kathrin Buschmann schrieb hier wieder mit ihrer vollen Leidenschaft, was man merkt.

Ich habe hier in Band 2 auch deutlich gemerkt, dass die Charaktere sich entwickelt haben und das machen sie für mich aus. Sie wurden stärker, symapthischer und auch ergeiziger. Mich hat die Entwicklung von Tayla sehr erfreut, denn sie ist mir mittlerweile ans Herz gewachsen.

Die Story rund um Tayla und Elozar wurde wieder in den Vordergrund gestellt, was ich persönlich sehr schön fand, denn so hatte man von Anfang an ein wohliges Gefühl, welches mich sehr gut durchs Buch begleitet hat und nicht verschwand. Die Handlung war ebenfalls wieder einfach großartig, denn ich wurde von Spannung nur so überhäuft und ich fieberte den Geschehnissen nur so entgegen.

Für mich war Band 2 bisher der stärkste Teil dieser Saga. Das Buch konnte mich durch eine ausgeklügelte und durchaus durchdachte handlung von sich überzeugen. Das Kathrin Buschmann mit ihrem Schreibstil drauf setzte, war für mich eine gelungene Tat. Auch dieser Band erhält die volle Bücherzahl, 5 von 5!




Band 1: Göttliches Vermächtnis - Tochter des Lichts ** Erschienen am: 01.08.2013
Band 2: Göttliches Vermächtnis - König der Welten 1 ** Erschien am: 01.06.2015
Band 3: Göttliches Vermächtnis - König der Welten 2 ** Erschien am: 01.06.2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen