Sonntag, 21. August 2016

[Rezension #109] Between the Lines - Wilde Gefühle von Tammara Webber




Verlag: Mira Taschenbuch
Seiten: 304
Übersetzung: Anke Brockmeyer
Genre: New Adult
Reihe/Serie: Between the Lines #01
Erschienen: 10.03.2016
Preis: 9,99€ (broschiert, Taschenbuch)
Kaufen?: Amazon oder beim Verlag
Leseempfehlung: Ja.






» Du wohnst bei deinen Eltern? «
Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Block- buster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander ! Der für sein ausschweifendes Sex- leben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein ...

Das Cover wurde schlicht gehalten mit dem roten Herz im Vordergrund. Trotz das es schlicht ist, wirkt es nicht so, denn es sticht durch das rote Herz definitiv hervor und strahlt. Mir gefällt der Schriftzug des Titels sehr und meiner Meinung nach passt dieser auch sehr schön zum Gesamtbild des Covers.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig zu lesen.Relativ schnell merkte ich, dass die Autorin gerne ausholt und etwas, für meinen Geschmack, zu ins Detail geht aber wenn man lange genug liest, dann störte es mich nicht mehr, sondern ich überlas es einfach.

Die Charaktere waren meiner Meinung nach mit super Charakterzügen ausgestattet, allerdings war ich ein wenig über Reid überrascht. Anfangs dachte ich "Ernsthaft das er noch bei seinen Eltern wohnt?" und dann bestätigte sich das auch noch und irgendwie mochte ihn nicht. Emma allerdings kam mir sehr erwachen rüber. An manchen Stellen war sie ein wenig das naive Mädchen schlechthin aber sonst super lieb und sympathisch.

Die Handlung und die Story die sich dahinter verbirgt war anfangs, so hab ich es empfunden, mit Schwachstellen übersäht aber wurde im Verlauf des Handlungsstrangs besser und die Handlung selbst nahm Fahrt auf. Für mich war es einfach das Buch auch mal beiseite zu legen, denn in die Handlung kam ich schnell wieder rein und ich wusste, ich habe nichts verpasst.

Für mich war es eine wunderschöne Lektüre für Zwischendurch. Es hatte seine Schwachstellen aber über diese konnte ich hinwegsehen, da es mit dem Schreibstil wieder gut gemacht wurde. Ob ich die Between the Lines Reihe weiter lesen werde ist noch offen, da ich noch unschlüssig bin.

4 von 5 Büchern

1 Kommentar:

  1. Hey ;)
    Das Buch habe ich diesen Monat auch gelesen. Allerdings bin ich komplett anderer Meinung. :)
    Mich konnte es gar nicht überzeugen.
    Trotzdem schön, das es die gefallen hat. Geschmäcker sind verschieden. ;)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen