Sonntag, 7. August 2016

{ Blogtour } - Reise um die Welt-Tour - Tag 16

Herzlich Willkommen zum letzten Tag der Reise um die Welt-Tour.

Am letzten Tag der Reise um die Welt Blogtour landet der Flieger in:
 Bolivien, genauer gesagt reisen wir heute zur Salar de Uyuni,
der größten Salzpfanne/Salzwüste der Erde.

Bolivien - Die Salzwüste
oder auch: Salar de Uyuni
Fläche: 12.000 km²
Koordinaten: 20° 18´ S, 67° 36´ W

* Um die Salzwüste besuchen zu können, ist es ratsam Schutzkleidung und eine Sonnenbrille einzupacken. Der Salar de Uyuni liegt im Südwesten von Bolivien, auf 3653 Meter Höhe. Die Salzkruste wurde vor etwa 10.000 Jahren durch austrocknen des Paläosees Tauca gebildet und ist fast Lebewesenleer.

* Was heißt fast? Der ausgetrocknete See bietet einigen Flamigo-Arten,
die ausschließlich in Südamerika vorkommen, einen Brutplatz. 

* Die Salzmenge am Salar de Uyuni wird auf ungefähr zehn Millarden Tonnen geschätzt und jährlich werden davon etwa 25.000 Tonnen abgebaut und in die Städte transportiert.

Ziele der Touristen am Salar de Uyuni:

- Der Eisenbahnfriedhof. Dort stehen zum Teil über hundert Jahre alte Züge.
- Die Salzgewinnung in Colchani.
- Das "Salzhotel" welches ca. sieben Kilometer westlich von Colchani liegt.
- In der Nähe des Tunupa (Vulkan) befindet sich eine Grotte mit 3.000 Jahre alten Mumien.


Mehr Wissenswerte über den Salar de Uyuni findet ihr auch auf:
Wikipedia

Sätze aus dem Buch
und meine Gedanken dazu:

"Lena folgte Victorias Blick aus dem Fenster und bestaunte die weiße Wüste, die sie auf einen anderen Planeten zu versetzen schien." - Ich konnte mir schon, als ich Bolivien und das Salar de Uyuni bekam sehr gut vorstellen das es ein unglaublich schöner Anblick sein muss und dieser Satz bestätigte mir dies dann noch einmal.

"Das ist mal eine Pampa, die selbst mich fasziniert." - Bei diesem Satz wusste ich, die Salzwüste ist nicht nur für Abenteurer gemacht, sondern zieht auch die, die so etwas normalerweiße nicht interessiert, in ihren Bann und ich stelle es mir dort einfach traumhaft schön vor.

Das war auch schon das Ende unserer Weltreise und wir hoffen,
euch hat es gefallen aber ganz entlassen seid ihr noch nicht, denn
das große Gewinnspiel steht noch an!

Das Gewinnspiel:

Das Gewinnspiel findet hauptsächlich auf Facebook statt. Um in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr dort die Gewinnspielfrage im Kommentar beantworten. Dazu einfach oben bei "Facebook" anklicken und schon gelangt ihr auf meine Seite und könnt kommentieren. ABER, wir wollen hier ja keinen ausschließen, weshalb alle die KEINEN Facebookaccount haben auch mit machen können und ihr beantwortet dazu folgende Frage im Kommentar (hier auf dem Blog):

Eine Salzwüste - endlose Weite, weiß funkelnde Salzkristalle 
soweit das Auge reicht ... was war dein bisher tollster Ausblick im Urlaub?


PS: Pro 100, Kommentar legt die Autorin Kerstin Böhm noch ein Weltreise-Päckchen oben drauf.



Der Blogtourfahrplan:
Zum vergrößern das Bild anklicken.

Thailand-Bangkok Hedwigs Bücherstube
Thailand-Ko Phi u. Ko Chang Thoras Bücherecke
Kambodscha-Angkor Nichtohnebuch
Kambodscha-Phnom Penh Manjas Buchregal
Vietnam-Saigon Phinchensfantasyroom
Australien-Ayers Rock u. Byron Bay Buecherschrank
Australien-Noosa Blog-a-holic
Australien Beerwah     Life of Anna
Neuseeland Milford Sounds  Buchstaebliches
Neuseeland – F.-J. Gletscher /Wellington     Umblättern
Neuseeland – Rotura /Aukland  Lesebuch
Peru – Lima /Cusco      Bücherfunke
Peru – Inka Trail / Ollantaytambo    The Fantastic World of Mine
Bolivien – Isla del Sol/La Paz/Death Road    Universum of Books
Bolivien – Salzwüste     -hier sind wir-

Kommentare:

  1. danke für deinen beitrag und auch letzten zur Tour die ich von anfang an gerne mit begleitet habe. :-) DANKEEEEEEEEEEEEEEEEE es war echt toll
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    interessante und auch sehr bleibend in Erinnerung ist mir unserer Urlaub auf den Malediven geblieben....

    Eine über 12 stündige Flugreise...das ankommen auf Male, die Hauptstadt und Hauptinsel, der erste Anblick der vielen, vielen Inseln ....toll und einzigartig!!

    Nächste Sache die Landung auf einem sehr begrenzten Landebahn, also nichts für Angsthasen....da geht einem der Puls schon etwas höher...aber die Piloten verstehen ihr Handwerk!

    Dann kam der Heliflug ....die Maschine sah jetzt auch schon nicht mehr so ganz neu aus, wahrscheinlich wäre die Maschine bei uns nicht durch den TÜV gekommen, aber egal und wurden wir auf einer Insel abgesetzt und dürften dann mitten durch Urwald zum Strand laufen

    Dort wartet dann mit einer Art von Boot Dooli genannt....das uns dann endlich...endlich auf unserer Urlaubsinsel..Maafushi...brachte.

    Alleine die Anreise war schon Abenteuer pur, finde ich. Aber einfach klasse.

    ...2 Wochen nur ich und mein Freund und vielleicht wenn es hochkommt noch 20-30 andere Leute ....ohne TV/Radio ...einfache Behausung mit privat Strand und das Meer bis fast zur Haustür.

    Und was für ein cooles Meer...blaugrün und glasklar...warm....Fische die man einfach so beobachten konnte...Stille/Ruhe...wahnsinnige Sonnenuntergänge....weißer, feiner Sand.

    Ein Traum...mein Freund/Mann hatte damals seinen Surfschein gemacht .

    Ja, es war eine tolle Blogtour, denn es gab Info und Berichte über mögliche Urlaubsländer, die man bei der Urlaubsplanung wahrscheinlich nie auf dem Schirm hat. Aber die Anregungen und Tipps sind durchaus mal eine Überlegung wert....mal etwas anderes als das übliche Reiseland zuwählen.

    Danke, Danke....für den Blick über den Tellerrand, wie man so schön sagt.

    Schönen Sonntag..LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    toller Beitrag! Ich bin eher so der Typ, der im Urlaub Städte erkundet... am besten hat mir bis jetzt aber der Ausblick vom Mont Saint Michel in Frankreich gefallen :D

    LG

    AntwortenLöschen