Donnerstag, 21. Juli 2016

[Rezension #102] Sisters in Love - Rose so wild von Monica Murphy




Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 430
Übersetzung: Pauline Kurbasik
Genre: Erotik, Romance
Reihe/Serie: Fowler-Sisters 2/3
Erschienen: 09.05.2016
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Kaufen?: Auf zu Amazon
Leseempfehlung: Ja.





» Was machst du, wenn du etwas über deine Familie herausfindest, 
was du überhaupt nicht wissen willst? «

Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück.

Und vielleicht will ich das auch gar nicht.

Das Cover lehnt sich an das von Band 1, nur dass die Musterung und das "Wappen" anders sind und es ist eigentlich sehr passend und sieht echt edel aus. Mir gefällt es, denn es wirkt so schlicht und doch wunderschön. Mich erinnert es an die Ledercouch von früher, die auch in etwa so aussahen. Auch die Farbwahl gefällt mir, denn das beißende grün vom Namen finde. Müsste ich dem Cover eine Punktzahl geben, dann wären es wohl 8 oder 9 von 10 möglichen Punkten.

Auch in diesem Band erkenne ich am Schreibstil, dass Monica Murphy am Werk war, denn er lässt sich flüssig lesen und hat diesen gewissen Grad an Anspruch in sich, der mir sehr gefällt. Auch dieses lebhafte und bildliche im Schreibstil sticht mir ins Auge und lässt Bilder vor meinem geistigen Auge aufblitzen. Mir gefällt der Schreibstil von Monica Murphy sehr und ich bin Fan von der Autorin.

Wie man am Titel erkennen kann dreht sich im zweiten Band der Trilogie alles um Rose Fowler und bisher, meiner Meinung nach, die interessanteste Schwester. Es war interessante zu sehen, wie unterschiedlich die Schwestern doch sind, denn Rose ist definitiv ganz anders als Violet. Im ersten Band dachte ich, Violet sei die zerbrichliche Schwester aber in Wirklichkeit ist es Rose die es ist und das wurde mir am Ende des Buches sehr deutlich gezeigt. Mich hat es fasziniert, welche Wandlung Rose durchgemacht hat und wie sie sich entwickelte. Caden ist einfach mein Bookboyfriend, mehr kann ich zu ihm einfach nicht sagen.

Die Handlung in diesem Band ist vollkommen anders wie die bei Violet - So hot. Auch wenn ich anfangs dachte, es wird kompliziert und nervaufreibend so habe ich mich definitiv geirrt, denn die Geschichte um Rose Fowler war für mich sehr angenehm zu lesen und ich mochte den Handlungsstrang der Geschichte sehr gerne, denn er war doch ganz anders als wie bei Violet und ich muss sagen, ich bin fasziniert von diesem Aufbau der Story. 

Bisher muss ich sagen ist Rose - so wild mein Lieblingsteil der Reihe, denn ich habe mich nicht nur in die erfrischende und spannende Handlung verliebt sondern auch in Caden, den ich sehr ins Herz geschlossen habe. Die Geschichte rund um Rose Fowler und Caden Kingsley konnte mich von sich überzeugen und zeigte mir viele Facetten.

5 von 5 Bücher.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen