Dienstag, 7. Juni 2016

[Rezension #91] Sisters in Love - So Hot: Violet von Monica Murphy


» Heute Abend wird mein Leben sich verändern. «

Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.
Die Covergestaltung finde ich persönlich echt toll und es gefällt mir sehr. Durch die schwarze Hintergrundidee kommt der Name Violet einfach sehr schön zum vorschein und leuchtet regelrecht in diesem Pinkton. Was mir sehr sehr gut gefällt an dieser Umsetzung ist, dass sich das innere vom Umschlag im selben Farbton gehalten wurde wie der Name.So sticht es einfach hervor und ich liebe es, denn es ist richtig auffällig und definitiv ein Hingucker.

Nun möchte ich zum inhaltlichen kommen und hier kann ich vorweg sagen, dass mich dieses Buch einfach geflasht hat. Da ich, als Mann, weniger Erotik lese hat mich dieses Buch einfach gefesselt und mir das Genre "Erotik" näher gebracht hat und ich mochte es sehr, dieses Meisterwerk von Monica Murphy zu lesen. Ich kenne bereits die Together Forever-Reihe der Autorin und ich mochte diese sehr und sie wurde zu meiner Lieblingsreihe und dann kam dieser erste Band von der Sisters in Love Reihe und ich muss sagen, ich LIEBE diese Reihe nach Band 1 schon sehr.

Der Schreibstil in diesem Buch ist mal ganz anders als in den Together Forever Büchern. Er ist meiner Meinung nach härter und erotischer als zuvor. Was nun nicht negativ gemeint ist sondern positiv, denn so habe ich gemerkt, dass die Autorin einen facettenreichen Schreibstil hat. Von Zart bis Hart ist einfach alles möglich und es ist einfach großartig. Die Autorin zeigt in diesen Büchern einfach eine neue Seite von sich und damit hat sie bei mir definitiv Erfolg, denn ich mag es sehr.

Violet mochte ich zu beginn rein gar nicht, denn sie hat Zachary, ihren Freund, immer in Schutz genommen, egal was er getan hat und dieses Verhalten von ihr mochte ich anfänglich nicht. Aber dies änderte sich ja dann auch und dann wurde sie schon sympathischer und schlich sich in mein Herz. Ryder McKay wurde schnell zu meinem Bookboyfriend, auch wenn er ein Spiel mit Pilar geplant hat, war er einfach der heißeste am ganzen Buch! Um ehrlich zu sein, hat er mir öfters böse Träume beschert. Was mir auch aufgefallen ist an den Charakteren ist, dass diese sich deutlich von den lieben und braven Charakteren zur vorherigen Reihe abheben und schmutziger sind als diese.

Der Aufbau der Geschichte war sehr spannend und erotisch. Ich mochte den Ablauf der Geschichte von der ersten Seite an und ich merkte schnell, dass dies eine Lektüre wird, die vor erotischen Knistern nur so trotzt. Von Seite 1 an war ich gefesselt und versank in der Welt von Violet Fowler und Ryder McKay. Bei diesem Band war es so, dass ich ständig Bilder vor dem Auge hatte wie die aktuelle Szene ausehen könnte wenn es ein Film wäre und dies schaffte bisher noch keiner so ausgeprägt wie nun Monica Murphy. Der Autorin ist mit diesem Inhalt etwas ganz großartiges gelungen.

Mit "Sisters in Love - Violet ~ So hot" ist Monica Murphy ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe gelungen. Mich konnte sie mit dem erotischen und harten Schreibstil überzeugen. Diese Reihe hat es schon in Band 1 in sich und ich freue mich auf die Folgebände, denn ich möchte sehr gerne die Schwestern Rose und Lily besser kennenlernen.

4 von 5 Bücher.


1 Kommentar:

  1. Schöne Rezension und toll, dass es dich so mitreißen konnte. Die Together Forever Reihe war bei mir leider immer nur im Mittelfeld, meistens mit 3/5 Punkten. Aber diese Reihe hat es mir nach dem 1. Teil auch schon angetan, sie liegt mir einfach mehr. Mal sehen, wie es mit dem 2. Teil aussehen wird :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen