Mittwoch, 27. April 2016

[Rezension #83] Ich scheiss auf Winkel von Detlef Steves

Ich scheiss auf Winkel

Wenn er sich nicht gerade seinem kreativen Cholerikertum hingibt, überwindet Detlef seine Höhenangst mit einer Nacht in der Steilwand, abenteuert sich durch den Garten oder bezirzt Ehefrau und Fans gleichermaßen mit seinem ganz eigenen Humor. Der liebenswerte Wüterich, Charmeur aus Leidenschaft und Vordenker des schweißfreien Arbeitens packt das Leben bei den Hörnern: lebensklug und unzensiert.

Von wegen empfindlich.

DAS COVER:
Für mich ist es einfach kein schönes Cover und entspricht auch nicht dem welches ich sofort zur Hand nehmen würde, da es halt schlicht ist. Was ich aber definitiv sagen kann ist, dass das Cover einfach perfekt zum Inhalt passt, da es echt lustig ist (das Cover). 

DER SCHREIBSTIL:
Der Schreibstil war für mich mal so ganz anders als von den bisherigen Büchern die ich gelesen habe. Hier wurde mit Humor geschrieben und es hat mir gefallen. Es wurde hier aber nicht nur mit Humor geschrieben sondern man konnte Detlef regelrecht im Kopf schreien, fluchen und lachen hören, was mir echt toll gefallen hat, da ich ihn sympathisch finde. 

DER INHALT:
Dieses Buch überzeugte mich nicht durch eine Story sondern durch den großartigen Humor den der Autor hier an den Tag gelegt hat. Es ist für mich kein Buch welches man unbedingt im Regal stehen haben sollte aber es hat mich einfach super unterhalten und genau das habe ich vom Buch erwartet. Durch den tollen Inhalt des Buches musste ich nicht nur einmal lachen sondern sehr oft. Was ich sehr schön fand war, dass ich als Leser mehr über Detlef erfahren habe. 

Für mich war es ein Buch welches mit Humor glänzte und eine willkommene Abwechslung zu meinen anderen Büchern war. Es ist zwar kein MUST-READ Buch aber wer mal eine Abwechslung brauch dem kann ich dieses Buch mit ordentlich Humor echt empfehlen. 

4 von 5 Bücher.


Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen