Samstag, 9. Januar 2016

[Rezension #57] Aurinja von Sabine Niedermayr

Aurinja


AutorIn: Sabine Niedermayr
Verlag: Elvea - Verlag
Seiten: 310 Seiten
ISBN: 978-3-945600-81-8
Preis: 14,99€


Klappentext:

Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Mädchen und Jungen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben. Allen voran die Legende vom großen Krieger Zesaya, der den bösen Lord Korthan einst vernichtete und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze Heimat Lahnlif, vor dem Untergang bewahrte. Worte, die über finstere Zeiten und Kriege berichten, die vor beinahe 500 Jahren ein blutiges Ende fanden. Als Argon an einem dieser illustren Abende seine Freunde am Feuer verlässt, bestaunt er ein besonderes Schauspiel am Himmel – die Mondwende. Nichtsahnend, dass die Legende über den Krieger nur ein vergangener Mythos ist und dieser magische Moment die Tore in eine andere Welt öffnet, einem grausamen Herrscher den Rückweg ebnet und die Wiederkehr des Bösen einleiten soll …

Meine Meinung:

Punkt 1: Das Gewand:

Mich hat dieses Cover sofort in seinen Bann gezogen, denn ich finde es einfach faszinierend. Mir gefällt das Farbenspiel darauf sehr gut, da mit den verschiedenen Blau tönen sozusagen gespielt wurde und alles ineinander verläuft. Am aller schönsten am Cover ist das abgebildete Schloss, welches ich mit der im Buch vorkommenden Stadt Aurinja verbinde. Der Schriftzug in diesem Gold ton verleit dem Cover den perfekten Hingucker und hebt sich vom Rest vom Cover ab. Ich finde, dass dieses Cover einfach wunderschön ist und eine beruhigende Wirkung auf mich hat. 

Punkt 2: Der Schreibstil:

Der Schreibstil von Sabine war, wie ich ihn kenne, wieder grandios. Sie schreibt sehr flüssig und man taucht in ihre Storys ein, genau so in Aurinja. Ich habe das Buch erhalten, habe begonnen zu lesen und war direkt in Aurinjas Welt und habe den Schreibstil genossen. Was ich bei Sabine`s Schreibstil sehr gerne mag ist, dass man an ihm merkt, dass Sabine aus Leidenschaft schreibt und ihre Geschichten beim schreiben lebt. Es ist auch dieses mal wieder eine grandiose Story geworden.
- Ich oute mich hiermit mal als Sabine Niedermayr Fan. :D - 

Punkt 3: Der Inhalt samt Charaktere:

Was kann ich nur zum Inhalt des Buches sagen? Auf der Reise die Argon, der Protagonist, ging, war ich sehr gespannt und wurde nicht enttäuscht. Die Story war sehr fesselnd und interessant, dass ich immer wieder aufs neue im Buch gefangen wurde als ich es aufgeschlagen habe. Argon ist ein Protagonist so wie ich ihn noch nie gesehen habe. Ich war einfach von seinem Mut, seiner Art und seinem Auftreten begeistert, denn als ich gelesen habe das er erst 15 ist, hatte ich meine Bedenken, die wurden aber sehr schnell aufgeräumt. Argon war mein Lieblingscharakter im Buch, denn für mich war er perfekt. Was ihn so perfekt macht? Seine gesamte Art samt Auftreten. Ismina, die zweite Protagonistin wie ich finde, war mir zu Beginn etwas zurückhaltender und ich habe mir schwer getan, mir ein Bild von ihr zu machen aber dieses Problem wurde im Laufe des Buchs einfach vom Winde verweht, denn sie wurde mir durch ihre tolle Art dann doch noch sehr sympathisch und ich liebte sie, natürlich nicht so sehr wie Argon, aber immerhin.

Punkt 4: Fazit des Buches:

Nun möchte ich ein Fazit des Buches verfassen aber ich weiß echt nicht wie ich das was ich durchlebte im Buch in Worte fassen soll, denn die Autorin hat mit Leib und Seele eine eigene Welt erschaffen in die man beim lesen des Buches eintaucht und ich fand es einfach grandios. Man versinkt direkt in das Buch wenn man beginnt und ich hatte echt tolle Lesestunden mit diesem. Mir hat das Buch einfach sehr gut gefallen, da es richtig gut geschrieben ist und man auch sehr deutlich merkt, dass es eine durchdachte Fantasy Story der Autorin ist. Für mich definitiv lesenswert und ich empfehle dieses Buch jedem, der Fantasy mag, denn mit diesem Buch taucht man in eine völlig andere Welt voller Wunder, Magie und Hoffnung. Großartig, bezaubernd und einfach mitreißend!

Rezensionslinks:


Meine Bewertung:

5 von 5 Büchern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen