Samstag, 3. Oktober 2015

[Rezension #47] Das Juwel - Die Gabe von Amy Ewing

Das Juwel - Die Gabe
Autor: Amy Ewing
Seiten: 448 Seiten
ISBN: 978-3-8414-2104-3
Preis: 16,99€
Reihe: Ja - Trilogie
Übersetzung: Andrea Fischer


Inhalt:

Violet lebt in Armut, aber sie hat eine besondere Gabe. Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist … Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen? Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel. Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Meine Meinung:

Amy Ewing hat meiner Meinung nach einen sehr angenehmen und wunderbaren Schreibstil. Sie schreibt sehr flüssig und bringt es auf den Punkt. Was mir sehr gut gefallen hat war, dass sich Amy Ewing Gedanken um die einzelnen Kreise der "Städte" und die Charaktere gemacht hat, denn so wie sie das alles schreibt, im Buch, ist es einfach traumhaft.

Das Cover ist einfach ein Traum. Das Mädchen mit dem violetten Kleid ist für mich eindeutig Violet Lasting, denn so wurde sie im Buch beschrieben und es gefällt mir einfach ausgesprochen gut. Farblich wurde das Cover an Violet angepasst, da sie die Protagonistin ist, was ich sehr toll finde, da man das Cover nicht anders hätte gestalten können. Auf dem Cover sind kleine Steinchen in Silber "gedruckt", was dem ganzen einen besonderen Flair bietet und den Inhalt vom Buch wiedergibt. Ich finde das Cover einfach hinreißend und wunderschön.

Die Charaktere sind alle sehr gut durchdacht und man wird sehr schnell merken, dass jeder Charakter ein Einzelstück ist, da sie alle mit dem Gewissen etwas ausgestattet sind. Vor allem ins Herz geschlossen habe ich Violet Lasting, die Protagonistin des Buches und ihre beste Freundin Raven. Sie  sind beide einfach sehr sympathisch und haben etwas an sich, was ich sehr mag und zwar ihre Art im Buch. Raven ist eher die freche und Violet, ich nenne es mal die gemütliche und das gefällt mir sehr gut an den beiden. Die anderen Nebencharaktere sind auch alle sehr stimmig und angepasst an ihre "Verhältnisse", was ich toll finde. 

Fazit:

Ein sehr gelungener Auftakt einer Trilogie! Ich war vom Buch einfach sehr begeistert und kann es kaum erwarten, bis Band 2 in Deutschland erscheint. Ich bin sehr gespannt wie es mit Violet weiter geht und wie das neue Cover aussehen wird. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. 

5 von 5 Büchern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen