Mittwoch, 14. Januar 2015

Rezension #31: Sephonie - Zeit der Engel von Jennifer Wolf

Sephonie
Zeit der Engel

Autor: Jennifer Wolf
Verlag: bookshouse

ISBN: 9789963525973 (Printbuch)
Genre: Young Adult, Romance


Inhalt/Klappentext:

Kikis Großmutter sprach viel von Engeln, als sie noch klein war. Sie schenkte ihr sogar einen Anhänger des Engels Cassiel, mit dem Versprechen, dass er immer für sie da sein würde, wenn sie traurig wäre.
Von ihren Eltern ignoriert, wird Kiki nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter ins Internat abgeschoben. Als sie eines Nachts zum Nachdenken auf dem Dach des Gebäudes sitzt, begegnet sie Raphael. Kiki ahnt nicht, dass Raphael in Wahrheit ausgerechnet der Engel Cassiel ist. Sie allein kann ihm und den letzten Engeln helfen, den Himmel zu retten. Was hat Großmutter ihr verschwiegen? 


Meine Meinung:
  • Meine Meinung zum Buch allgemein:
Die Geschichte um Kira, Raphael und co wurde sehr schön durchdacht und auch sehr gut auf Papier gebracht. Die Handlung ist auch sehr toll und die Spannung wie es den letzten Engel ergeht etc. fesselt einen an das Buch und man möchte einfach wissen, schafft es Kira und die Engel oder scheitert sie. Von Anfang bis Ende einfach ein sehr gelungenes Buch, welches ich echt nur empfehlen kann, denn die Autorin hat hier eine sehr wunderbare Geschichte erschaffen die einfach nach dem lesen in Erinnerung bleibt. Auch das Ende, welches ich sehr schön fand, ist sehr toll und wurde toll gelöst. Von mir gibts einen Daumen nach oben!
  • Meine Meinung zum Cover des Buches:
Allgemein finde ich das Cover einfach wunderschön gestaltet und farblich auch sehr ansprechend. Es ist nun kein sehr auffälliges Cover aber das ist nicht weiter schlimm, denn auch einfache Cover haben ihre Reize und Vorzüge und bei diesem ist dies definitiv der Fall! Die Frau auf dem Cover bildet für mich Kira (Kiki) ab, denn die schwarzen Haare und das auffällige Kleid passen einfach zu ihr und machen sie aus. Der Schriftzug passt auch sehr schön zum restlichen Cover und ist nicht zu übertrieben.
  • Meine Meinung zum Schreibstil der Autorin:
Den Schreibstil der Autorin empfinde ich als sehr angenehm und richtig schön zu lesen, denn er ist flüssig und leicht zu lesen. Im Buch selbst wurde nicht mit Fachworten um sich geworfen wo man erstmal überlegen muss "Was bedeutet das nun?", nein ganz im Gegenteil, die Autorin versetzte sich meiner Meinung nach auch in den Leser/die Leserin und schrieb so, dass es ein flüssiges und schönes Lesegefühl für den Leser ist wenn man dieses Buch liest.
  • Meine Meinung zu den Charakteren:
Ja, die Charaktere in diesem Buch sind alle für sich. Mein Buchliebling in diesem Buch ist eindeutig Gina. Ihre quirlige Art gefällt mir sehr gut und haucht dem Buch ein ganz anderes Gefühl ein. Auch Kira gefällt mir ausgesprochen gut, denn sie ist eher die zurückhaltende in diesem Buch, was auch für Abwechslung sorgt. Insgesamt bringen die Charaktere, durch ihre eigene Art, immer Abwechslung rein und es wird nie langweilig mit den Charakteren. Raphael oder Casiell, sein Engelsnamen, war mir auch sofort sympathisch mit seiner Art und wie er sich gab, fand ich einfach großartig. Michael hingegen war eher der, der mir sehr suspekt rüber kam und ich ihn erst gar nicht mochte, da er etwas seltsames an sich hatte aber diese erste unsympathische Welle verschlug sich nach ner gewissen Zeit lesen und er war war dann doch ganz nett, ebenfalls ging es mir mit der Schwester so.


Meine Bewertung:

Dieses Buch wurde als sehr lesenswert eingestuft!

Von mir gibt es 4,5 von 5 Pandas!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen