Freitag, 2. Januar 2015

Rezension #26: Narrando - Pechschwarze Hoffnung von Kyra Dittmann

Narrando
-
Pechschwarze Hoffnung

Autor/in: Kyra Dittmann
Genre: New Adult, Dystopie
ISBN eBook-.mobi: 9789963520817
ISBN eBook-.epub: 9789963520800
ISBN P-Book*: 9789963520787


Klappentext/Inhalt:

Naturkatastrophen und Atomkriege haben die Welt beinahe zerstört. Während sich die Natur regeneriert und die Spuren der Verwüstung allmählich überwuchert, entwickelt sich aus der Kluft zwischen Arm und Reich ein unüberwindbarer Graben. Die Bevölkerung ist gespalten: Die Reichen und die Regierung leben in gesicherten Hot Blood-Bezirken und die armen Parias hausen in den Ruinen außerhalb.
Als die 17-jährige Vella, Tochter des Präsidenten von Narrando, eine politische Zwangsheirat zugewiesen bekommt, flieht sie mit ihrer Dienerin in derselben Nacht aus dem Regierungspalast.
Der 19-jährige Jai, Anführer der Outlaws, einer Rebellengruppe, die sich gegen die skrupellose Regierung auflehnt, befindet sich auf einer nächtlichen Patrouille. Mysteriöse Todesfälle unter den Parias versetzen sie in Aufruhr. Jai hofft, dem Täter auf die Spur zu kommen.
Als sich ihre Wege kreuzen, beginnt eine folgenschwere Verwechslung, ein grausamer Krieg, eine behutsame Freundschaft und eine gefährliche Liebe.



Meine Meinung:
  • Meine Meinung im allgemeinen zum Buch:
Diese Dystopie hat es in sich. Man erkennt deutlich, dass sich die Autorin Gedanken gemacht hat und dies nicht zu knapp. Mir hat die Geschichte um Vella, Jai und co. echt sehr gut gefallen und ich mochte die Handlung sehr. Erst dachte ich, es sei nichts für mich und ich würde das Buch abbrechen aber je mehr ich gelesen habe desto besser erging es mir mit dem Buch und ich war drin und folgte dem Buch spannend. Bin schon auf den zweiten Teil der Reihe gespannt und wie es dort weiter geht. Dieser Teil war ein super Einstieg der Autorin und hat mich sehr gefallen.
  • Meine Meinung zum Cover:
Das Cover hat es in sich und es gefällt mir sehr gut, denn es wurde passend zum Titel in schwarz gestaltet, was es für mich einfach passend macht. Die Schriftart des Titels und wie dieser angeordnet wurde gefällt mir auch gut, da man so mehr vomn eigentlichen Cover sieht und die Schrift nichts verdeckt.Das leuchten des Autorennamen und des "Pechschwarze Hoffnung" gefällt mir sehr sehr gut, da dies direkt ins Auge fällt und man sofort darauf aufmerksam wird. Im Großen und Ganzen kann man echt sagen, dass das Cover gelungen ist!
  • Meine Meinung zum Schreibstil der Autorin:
 Die Autorin hat einen durchaus positiven Schreibstil. Er ist flüssig und man stolpert nicht, man liest also flüssig durch. Man merkt auch am Schreibstil, dass sich die Autorin Gedanken um das Thema gemacht hat und es ist ihr sehr gelungen dies auf Papier zu bekommen. Auch die Wortwahl an einigen Stellen wurde sehr gut getroffen und ich bin begeistert davon gewesen, einfach klasse.
  • Meine Meinung zu den Charakteren im Buch:
Die Charaktere im Buch sind einfach super. Vella ist mir sehr sympathisch und sie wirkt auch recht nett. Mir gefällt es, wie sie sich im Buch "gibt" und ihre Handlungen sind auch toll beschrieben und alles. Sie entwickelte sich zu meinem Buchliebling in diesem Teil. Das sie bezüglich der Zwangsheirat flieht, konnte ich ihr nicht verübeln, denn irgendwie sollte sie selbst entscheiden können. Jai ist auch ein sehr schön beschriebener Charakter und wurde zu meinem zweiten Liebling in diesem Teil. Er wirkte mich gegenüber erst mal nicht so sympathisch aber entwickelte immer weiter eine Sympathie mir gegenüber. Nach und nach war er dann einfach der zweite Liebling.


Meine Bewertung:

Dieses Buch wurde als lesenswert eingestuft.

Von mir gibt es:

4,5 Pandas von 5!

* = P-Book = Printbuch



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen