Montag, 28. Dezember 2015

Buchtipp des Tages #01

Ab heute, Montag, den 28.12.2015, gibt es jeden Montag den Buchtipp des Tages.

********************

Dieses Buch lese ich derzeit und finde es einfach faszinierend und fesselnd zugleich.


Aurinja
von Sabine Niedermayr

Klappentext:

Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Mädchen und Jungen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben. Allen voran die Legende vom großen Krieger Zesaya, der den bösen Lord Korthan einst vernichtete und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze Heimat Lahnlif, vor dem Untergang bewahrte. Worte, die über finstere Zeiten und Kriege berichten, die vor beinahe 500 Jahren ein blutiges Ende fanden. Als Argon an einem dieser illustren Abende seine Freunde am Feuer verlässt, bestaunt er ein besonderes Schauspiel am Himmel - die Mondwende. Nichtsahnend, dass die Legende über den Krieger nur ein vergangener Mythos ist und dieser magische Moment die Tore in eine andere Welt öffnet, einem grausamen Herrscher den Rückweg ebnet und die Wiederkehr des Bösen einleiten soll …

---------------------------------------------------------

Interessiert?

Dann HIER kaufen.

Donnerstag, 24. Dezember 2015

[Rezension #56] Club der roten Bänder von Albert Espinosa

Club der roten Bänder
Glaub an deine Träume
und sie werden wahr.


AutorIn: Albert Espinosa
Verlag: Goldmann
Preis: 8,99 €
ISBN: 978-3-442-22176-9
ÜbersetzerIn: Sonja Hagemann
Kaufen?: Hier!
Leseempfehlung: Klare Leseempfehlung.


Klappentext:

Albert Espinosa ist vierzehn Jahre alt, als er an Knochenkrebs erkrankt. Doch statt zu resignieren, nimmt er den Kampf gegen die Krankheit auf. Mit fünf anderen „Todgeweihten“ gründet er den Club der roten Bänder. Gemeinsam finden sie heraus, wie Glücklichsein wirklich geht. Albert ist davon überzeugt, dass eine Glücksakte viel wichtiger ist als eine Krankenakte mit Fieberkurve. Als sein Bein amputiert werden muss, veranstaltet er eine Abschiedsparty für das Bein. Seine Glücksregeln stecken voller Humor und Optimismus und zeigen: Glück, das nicht auf der Hand liegt, sondern sich erst auf den zweiten Blick zeigt, ist dafür umso intensiver.

Donnerstag, 10. Dezember 2015

[Rezension #55] Finderlohn von Stephen King

Finderlohn


Autor: Stephen King
Verlag: HEYNE
Seiten: 544 Seiten
Art: Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-453-27009-1
Preis: 22,99€ 


Klappentext:

John Rothstein hat in den Sechzigern drei berühmte Romane veröffentlicht, seither aber nichts mehr. 
Morris Bellamy, ein psychopathischer Verehrer, ermordet den Autor aus Wut über dessen 
»Verrat«. Seine Beute besteht aus einer großen Menge Geld und einer wahren 
Fundgrube an Notizbüchern, die auch unveröffentlichte Romane enthalten. 
Bellamy vergräbt vorerst alles – und wandert dummerweise für ein völlig anderes 
Verbrechen in den Knast. Jahre später stößt der Junge Peter Saubers auf den »Schatz«. 
Nach seiner Haftentlassung kommt Bellamy dem ahnungslosen Peter auf die Spur 
und macht Jagd auf ihn. Kann Bill Hodges, den wir als Detective a. D. aus Mr. Mercedes 
kennen, den Wahnsinnigen stoppen?

Dienstag, 8. Dezember 2015

[Rezension #54] Vom ersten Tag an und für immer von Lucy Hepburn

Vom ersten Tag an
und für immer


AutorIn: Lucy Hepburn
Verlag: HEYNE 
Seiten: 432 Seiten
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-453-41795-3
ÜbersetzerIn: Angelika Naujkat
Kaufen? zum Buch

Ein großes Danke an den Heyne-Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Klappentext:

Nell mag ihr Leben. Wie könnte es auch anders sein, wo sie seit zehn Jahren nichts daran verändert hat. Sie führt den Blumenladen, der schon ihrer Mutter gehörte, und hat seit dem ersten Tag ihrer Studienzeit dieselben Freunde - Alex, Maria und Jason. Ihre Angestellte Olive sagt, sie ist in der Vergangenheit hängen geblieben, doch Nell meint, sie ist glücklich. So lange, bis Alex verkündet, Maria heiraten zu wollen – und Nells Herz zerbricht. Sie war doch schon so lange in ihn verliebt ...

Mittwoch, 2. Dezember 2015

~ Monatsrückblick ~ #November 2015

Monatsrückblick:

November 2015

Gelesene Bücher: 4 Stück
Gelesene Seiten: 3.672 Seiten

Vorgenommene Bücher: 6 Stück

Monatsziel nicht erreicht! 

Freitag, 27. November 2015

[Rezension #53] Frostkuss ~ Mythos Academy 1 von Jennifer Estep

Frostkuss
Mythos Academy 1


Autor/in: Jennifer Estep
Verlag: Piper
Seiten: 400 Seiten
Reihe?: Ja. ~ Mythos Academy-Reihe
ISBN: 978-3-492-28031-0
Preis: 9,99 €
Übersetzer/in: Vanessa Lamatsch

Klappentext:

Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, ihre Fähigkeiten richtig einzusetzen. Gwen Frost besitzt ein einzigartiges Talent: die »Gypsy-Gabe«. Eine einzige Berührung reicht aus, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber die mythische Welt steht vor einer tödlichen Bedrohung, und Gwen befindet sich plötzlich im Zentrum eines großen Krieges.

Mittwoch, 18. November 2015

[Rezension #52] Die Arena - Under the Dome von Stephen King

Die Arena
Under the Dome


Autor/in: Stephen King
Verlag: Heyne
Seiten: 1.296 Seiten
Erschienen: 13. Juni 2011
Preis: 12,99 €
ISBN TB: 978-3-453-43523-0

Freitag, 13. November 2015

[Rezension #51] Thalam von Gabriele Ennemann

Thalam
Die Hüter der Erde

Autor/in: Gabriele Ennemann
Verlag: Riverfield
Seiten: 336 Seiten
Preis: 19,90€
ISBN: 978-3-9524523-2-5


Klappentext:

Nie im Leben hätte der 15-jährige Gidion gedacht, dass er einmal ein richtiger Held sein würde. Doch als er bei einem seiner heimlichen nächtlichen Ausflüge beobachtet, wie feindliche Jäger an der Küste Thalams landen, überstürzen sich die Ereignisse. Gidion erfährt, dass er zu den Avantgarde gehört: vier Auserwählte, die sich den dunklen Mächten stellen. Auf ihrer abenteuerlichen Reise in die unbekannte Unten-Welt treffen sie geheimnisvolle Wesen, die ihnen nicht immer wohlgesonnen sind. Schließlich kommt es zum entscheidenden Kampf ...

Montag, 9. November 2015

‹ Top 5 Bücher › Oktober 2015


Meine Top 5 Bücher im Oktober:

1.) Das Juwel - Die Gabe von Amy Ewing
2.) After passion von Anna Todd
3.) Der Vergangenheit dunkle Zeiten von Ulrike Eschenbach
4.) Das Meer der Seelen - Nur ein Leben von Jodi Meadows

Mittwoch, 4. November 2015

[Rezension #50] Herzsplitter - Out of the Shallows von Samantha Young

Herzsplitter 
Out of the Shallows

Autor/in: Samantha Young
Verlag: Ullstein
Seiten: 304 Seiten
ISBN: 9783548286914
Preis: 9,99€
Übersetzer: Silvia Kinkel


Inhalt:

Lange haben Charley und Jake um ihre Liebe kämpfen müssen. Besonders Charley hat viel dafür aufgegeben: Ihre Familie vertraut ihr nicht mehr. Aber die Schwierigkeiten haben Jake und sie eng zusammengeschweißt. Bis ein schwerer Schicksalsschlag Charleys Familie zersplittert. Charley ist am Boden zerstört. Um ihre Familie zu schützen, will sie Jakes Liebe opfern und trifft eine schreckliche Entscheidung. Doch Jake will Charley auf keinen Fall aufgeben. Jetzt, da er weiß, was er will, ist er bereit, den Kampf um ihr Herz mit allen Mitteln zu führen … Endlich Neues von Charley und Jake – dem Traumpaar aus »Into the Deep«!

Der Lovelybooks Leserpreis 2015

Hallo zusammen,

auch in diesem Jahr gibt es wieder den Lovelybooks Leserpreis.


HIER geht es zur großen Buchpaket-Verlosung
und HIER könnt ihr Nominieren! 

Der Leserpreis zeichnet jedes Jahr die besten Bücher der Leser in vielen verschiedenen Kategorien aus und auch dieses Jahr stehen wieder sehr viele tolle Bücher zur Auswahl und ihr beziehungsweise wir, die Leser, haben wieder die Qual der Wahl. Also; auf geht's und votet für eure Lieblinge, denn wie ich gesehen habe, sind wieder tolle Autoren und tolle Bücher mit dabei! 

~ Benny. 

Sonntag, 18. Oktober 2015

[Rezension #49] Das Meer der Seelen von Jodi Meadows

Das Meer der Seelen
Nur ein Leben (1)


Autor: Jodi Meadows
Verlag: Goldmann
Erschienen: 21. Januar 2013
Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3-442-47601-5
Übersetzerin: Michaela Link

Inhalt:

Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ...

Meine Meinung:

1.) Beginnen wir mit dem äußeren des Buches, dem Cover! Ich finde das Cover einfach wunderschön, denn es ist ein wahrer Hingucker und farblich auch einfach schön gestaltet. mir gefällt es, dass ein halbes Gesicht erkennbar ist, welches ich Ana zuordnen würde, denn das Auge ist einfach richtig schön blau und zieht das Auge des Lesers an sich. Was ebenfalls richtig ins Auge geht sind die Verschnörkelungen am linken Rand des Buches. Der Schriftzug des Titels wurde von der Schriftart her sehr schlicht gehalten, was ich toll finde, denn so liegt das Augenmerk definitiv auf dem GESAMTcover.

2.) Nun werde ich über den Schreibstil ein paar Worte verlieren, denn dieser ist nur für den Leser sichtbar und für mich ein wichtiger Punkt. Der Schreibstil ist meiner Meinung nach gut aber nicht hervorragend und nicht polarisierend. Er lässt sich dennoch flüssig und leicht lesen, was mich sehr überrascht hat.

3.) Die Geschichte ist sehr schön durchdacht und gefiel mir relativ gut, allerdings kam ich nur schwer in diese hinein und die Charaktere, bis auf die Protagonistin, waren für mich auch sehr schwammig und nicht zu 100% meins. Die Protagonistin hingegen wirkte auf mich sehr authentisch und hat mir am besten gefallen. Sie war für mich immer der "erfrischende" Punkt in der Story und hat mich als einzige dazu gebracht, dass ich das Buch weitergelesen habe, da sie einen richtig in den Bann ziehen konnte und die Story dazu bringt neugierig zu erscheinen.

4.) Im großen und ganzen überzeugte es mich nur teilweise und nicht ganz. Mir schien die Geschichte gut überlegt gewesen zu sein aber an der Umsetzung hat es ein wenig gehapert. Trotz allem bin ich der Meinung, dass man es lesen kann und ich werde die Reihe definitiv irgendwann vervollständigen und lesen, da ich doch gerne wissen möchte wie es weiter geht und ob der zweite Teil doch besser ist.

Rezensionslinks:

Lovelybooks
Amazon

Meine Bewertung:

3 von 5 Büchern!


Dienstag, 6. Oktober 2015

[Rezension #48] After passion von Anna Todd

Autor: Anna Todd
Buch: After passion
Reihe: After-Reihe
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-49116-8
Preis: 12,99€


Inhalt:

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Meine Meinung:

Tessa und Hardin... Was kann man zu diesem Buch noch sagen? Es enthält definitiv pure Erotik, Liebe und vor allem Höhen & Tiefen. Ein Auftakt der süchtig nach mehr macht. Deshalb freue ich mich, wenn ich mir Band zwei endlich kaufen kann und weiterlesen kann. 

Der Schreibstil von Anna Todd ist einfach wahnsinnig überzeugend und richtig gut. Sie zieht den Leser mit ihrem ausführlichen und einzigartigen Schreibstil direkt in die Geschichte mit rein und fesselt ihn von Beginn an. Ich finde dies wahnsinnig gut und einfach fantastisch. 

Die Charaktere Tessa und Hardin sind die zwei Protagonisten vom Buch und ich weiß gerade echt nicht was ich zu den beiden sagen soll, da ich mit den beiden einfach die reinste Achterbahnfahrt hinter mir habe. Beide haben was ganz besonderes an sich aber sind auch ziemlich oft einfach nur nervig und ich hätte sie am liebsten im Buch geschüttelt. Mit Tessa Young würde ich erst gar nicht richtig warm, da sie mich oft wütend gemacht hat, was aber Seite für Seite nicht weniger wurde aber ich kam einigermaßen klar mit ihr und ihrer Art. Hardin Scott war von Beginn an mein Bookboyfriend, da ich sein zuerst schroffes auftreten mochte und was mir an ihm sehr gut gefallen hat war sein Bad Guy Getue. Im großen und ganzen zwei starke Charaktere mit denen man auf eine Achterbahnfahrt geht und sie einfach ins Herz schließt, egal wie sie sind. 

Zum Cover kann ich nur sagen: WOW! Es gefällt mir sehr gut, da es sich definitiv von den anderen Storys, die ähnlich sind, abhebt. Es sind keine Personen abgebildet wie zum Beispiel bei "Thoughless" und das finde ich echt richtig toll. Was mir besonders gut gefällt ist das geschnörkelte, denn es verleiht dem Cover etwas besonderes und fällt somit direkt ins Auge. Auch die Schrift ist einfach gut gewählt und passt sehr schön. 

Schlussendlich muss ich sagen, mir hat After passion sehr gefallen und ich freue mich auf After truth. Ich werde ein Buch abziehen, da mich Tessa zu oft nervte und ich erst später mit ihr klar kam. Diese Reihe ist definitiv lesenswert. 

Meine Bewertung:

4 von 5 Büchern!

Samstag, 3. Oktober 2015

[Rezension #47] Das Juwel - Die Gabe von Amy Ewing

Das Juwel - Die Gabe
Autor: Amy Ewing
Seiten: 448 Seiten
ISBN: 978-3-8414-2104-3
Preis: 16,99€
Reihe: Ja - Trilogie
Übersetzung: Andrea Fischer


Inhalt:

Violet lebt in Armut, aber sie hat eine besondere Gabe. Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist … Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen? Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel. Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Meine Meinung:

Amy Ewing hat meiner Meinung nach einen sehr angenehmen und wunderbaren Schreibstil. Sie schreibt sehr flüssig und bringt es auf den Punkt. Was mir sehr gut gefallen hat war, dass sich Amy Ewing Gedanken um die einzelnen Kreise der "Städte" und die Charaktere gemacht hat, denn so wie sie das alles schreibt, im Buch, ist es einfach traumhaft.

Das Cover ist einfach ein Traum. Das Mädchen mit dem violetten Kleid ist für mich eindeutig Violet Lasting, denn so wurde sie im Buch beschrieben und es gefällt mir einfach ausgesprochen gut. Farblich wurde das Cover an Violet angepasst, da sie die Protagonistin ist, was ich sehr toll finde, da man das Cover nicht anders hätte gestalten können. Auf dem Cover sind kleine Steinchen in Silber "gedruckt", was dem ganzen einen besonderen Flair bietet und den Inhalt vom Buch wiedergibt. Ich finde das Cover einfach hinreißend und wunderschön.

Die Charaktere sind alle sehr gut durchdacht und man wird sehr schnell merken, dass jeder Charakter ein Einzelstück ist, da sie alle mit dem Gewissen etwas ausgestattet sind. Vor allem ins Herz geschlossen habe ich Violet Lasting, die Protagonistin des Buches und ihre beste Freundin Raven. Sie  sind beide einfach sehr sympathisch und haben etwas an sich, was ich sehr mag und zwar ihre Art im Buch. Raven ist eher die freche und Violet, ich nenne es mal die gemütliche und das gefällt mir sehr gut an den beiden. Die anderen Nebencharaktere sind auch alle sehr stimmig und angepasst an ihre "Verhältnisse", was ich toll finde. 

Fazit:

Ein sehr gelungener Auftakt einer Trilogie! Ich war vom Buch einfach sehr begeistert und kann es kaum erwarten, bis Band 2 in Deutschland erscheint. Ich bin sehr gespannt wie es mit Violet weiter geht und wie das neue Cover aussehen wird. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. 

5 von 5 Büchern!

Donnerstag, 1. Oktober 2015

[Rezension #46] Der Vergangenheit dunkle Zeiten von Ulrike Eschenbach

Buch: Der Vergangenheit dunkle Zeiten
Autor: Ulrike Eschenbach
Verlag: Windsor Verlag
Seiten: 276 Seiten
ISBN: 978-1-627843-69-0
Preis: 15,99€



Inhalt:

In dieser autobiografischen Erzählung begleiten Sie Rike durch die schwierigen Situationen ihres Lebens. Schon im Babyalter von der Mutter verlassen, verbrachte Rike ihr erstes Lebensjahr in einem Kinderheim. Zur Adoption freigegeben erlebte sie in den folgenden Jahren bei ihren Adoptiveltern statt Liebe und Geborgenheit eine brachiale Erziehung sowie Demütigungen und Schuldzuweisungen. Als sie mit zwölf Jahren die Wahrheit über ihre Herkunft erfuhr, brach ihre Welt endgültig zusammen. Ungerechtigkeiten und traumatische Erlebnisse bestimmten ihre Jugend sodass sie mit 18 Jahren die Flucht ergriff und nach weiteren 3 Jahren endlich das Haus der Adoptiveltern verließ. Doch statt nun Ruhe zu finden, wurde sie mit neuen Schicksalsschlägen konfrontiert.

Meine Meinung:

Geschrieben hat es Ulrike sehr gefühlvoll und bezaubernd. Der Schreibstil ist schön zu lesen und für mich sehr emotional, was ich bei einer Autobiografie sehr toll finde und was das Buch sympathisch macht. Durch diesen emotionalen Schreibstil ist das Buch noch näher am Leser und berührt jedes Herz, denn diese Geschichte ist wahr und ich muss gestehen, ich musste nach dem Buch weinen! 

Das Cover ist kein gewöhnliches Cover wie ich es mag aber es passt zur Geschichte wie die Faust aufs Auge. Es wurde dunkel gehalten, was für mich die Story widerspiegelt und der Koffer passt ebenso sehr gut dazu. Es wurde im gesamten relativ schlicht gehalten, was die Atmosphäre im Buch spiegelt und mich sehr zum nachdenken angeregt hat. 

Dies war meine erste Autobiografie die ich gelesen habe, da ich immer diesen bisher skeptisch gegenüber stand und durch dieses Buch ist diese Skepsis verschwunden, denn "Der Vergangenheit dunkle Zeiten" ist sehr emotional und ich konnte mich richtig gut auf die Geschichte einlassen. Dieses Buch hat meine Meinung zu Autobiografien sehr geändert und ich persönlich bin dafür nun viel offener. Als ich es zu Ende gelesen habe innerhalb eines Tages, war mir klar, nicht jeder Mensch ist gut. Es gibt definitiv viel schlechtere Menschen auf dieser Welt und darüber kann man ruhig mal nachdenken finde ich und das tut man nach diesem Buch definitiv. 

Meine Bewertung:

4 von 5 Büchern!

Donnerstag, 24. September 2015

[Rezension #45] Together forever - verletzte Gefühle von Monica Murphy



Autor: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Erschienen: 10. August 2015
Seiten: 366 Seiten
ISBN: 978-3-453-41855-4
Preis: 8,99€



Klappentext:

Ich liebe Colin wie wahnsinnig, aber es haben zu viele Dämonen von ihm Besitz ergriffen. Wenn er sich mir jetzt nicht öffnet, wird er niemals der Richtige sein und der Partner, den ich brauche. Ich habe ihm einen Monat Zeit gegeben, aber jetzt gehe ich. Wenn es wirklich stimmt, wie sehr er mich liebt: Er weiß, wo er mich finden kann.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin war wie in den zwei Bänden zuvor einfach klasse. Wieder einmal schrieb die Autorin sehr flüssig und frei heraus, da gibt es nichts auszusetzen. Lesen kann man diesen Teil wieder ohne holpern oder sonstiges. Ich liebe den Schreibstil von Monica Murphy einfach.

Das Cover ist dem "Coverteam" wieder einmal gelungen, denn es spiegelt für mich Jen und Colin wieder, zwar erst zum Ende hin aber es passt wieder zum Inhalt des Buches. Was mir allerdings aufgefallen ist, es hebt sich von den vorherigen Bänden richtig ab von der Farbgestaltung her. Band 1 und Band 2 waren dann doch eher dunkler gestaltet und dieses Cover wurde eher in hellen Farbtönen gehalten. Im großen und ganzen gefällt es mir jedoch ganz gut.

Jen und Colin als Hauptcharaktere fand ich persönlich einfach nur anstrengend und nervig. Durch den Protagonisten "Tausch" war das Buch echt anstrengend, denn die beiden, Jen und Colin, waren meiner Meinung nach nicht dafür geeignet und nervten mich relativ schnell mit ihrem Getue. Ich wäre echt permanent gerne im Buch gewesen um die beiden mal zurecht zu weißen, denn es war echt ein einziges Drama mit den beiden. Ich muss sagen, ich genoss die Zeilen in denen Fable und Drew als Randfiguren vor kamen mehr als die Hauptstory, was sehr schade war, denn ich freute mich auf Band drei sehr. Erst zum Ende hin wurde es entspannter zwischen Jen und Colin, was relativ schade war, denn beide Charaktere hatten wirklich großes Potential an Drew und Fable ran zu kommen.

Im großen und Ganzen war dieser dritte Teil für mich eher ein Flop, denn ich musste dieses Buch öfter aus der Hand legen als die zwei Teile zuvor. Grund dafür war einfach das der Protagonistenwechsel nicht sonderlich toll war und sie mich nur nervten mit ihrem hü hott spielen. Sehr schade, aber ich habe die Hoffnung, dass der finale Band 4 wieder ein Top wird. 

Meine Bewertung:

3 von 5 Büchern


Sonntag, 20. September 2015

[Rezension #44] Die sechste Farbe des Glücks von Johanna Wasser

Autor: Johanna Wasser
Titel: Die sechste Farbe des Glücks
Verlag: Petit Coeur
Seiten: 345 Seiten
ISBN: 978-3-9816515-2-2
Preis (P-Book): 9,99 €

Danke an Bloggdeinbuch!


Klappentext:

Die öffentlichkeitsscheue Bestseller-Autorin Isabell lässt sich von ihrem Verlag zu einem Buchblogger-Treffen überreden. Zwei Dinge ahnt sie dabei nicht einmal: Sie wird bald auf den wichtigsten Menschen ihres Lebens treffen. Und ihr Leben wird sich dadurch für immer verändern. Was sie dagegen weiß: Sie benötigt dringend Inspiration, um den dritten Teil ihres Erfolgsromans „Rainbowland“ zu schreiben. Und: Seit langer Zeit liebt sie wieder. Doch was passiert, wenn die Liebe nicht reicht?

Meine Meinung:

Dieses Buch war für mich sehr schön zu lesen und ich kam gut mit der Story und allem klar. Es war ein wunderbar erfrischendes Buch, welches mir sehr gefallen hat. 

Johanna Wasser hat einen einzigartigen und tollen Schreibstil. Er verzauberte mich von Beginn an und lies mich in die Welt der Story eintauchen, ohne mich zum lesen zu zwingen. Johanna weiß ganz genau wie man schreibt um eine tolle Geschichte für die Leser zu erschaffen, denn dies hat sie in dieser Geschichte einfach bewiesen. Ich mochte ihren Schreibstil sehr, er war sehr angenehm. Alle die Johanna Wasser nicht kennen, denen empfehle ich dieses Buch zu lesen und sich vom Schreibstil verzaubern zu lassen.

Die Charaktere Isabell und Sara lernt mal anfangs sehr gut kennen und das hat mir sehr gut gefallen, da man so etwas nicht häufig in Büchern findet. Isabell war mir sofort sympathisch und ich mochte diesen Charakter einfach sehr gerne, da sie für mich nicht eine typische Frau war, sondern eine wundervolle Frau die einfach von der Autorin sehr gut durchdacht ist. Das gleiche gilt für Sara. Was mir auch sehr gefallen hat an den Charakteren ist, dass Johanna Wasser nicht Charaktere erschaffen hat, sondern Personen! Eine Leistung, die ich sehr schätze an ihr.

Beim lesen des Buches kamen viele Orte vor und die Autorin schaffte es, dass ich mit Isabell in diese wunderbaren Orte eintauchen konnte und mir ein schönes Bild machen konnte. 

Das Cover in dieser rosa/pink Farbe gefällt mir ALS MANN sehr gut, da es in meinem Regal echt hervorsticht, da es das einzige in dieser Farbe ist und ganz ehrlich? Es gefällt mir einfach soooo gut das es so ist, denn mein Blick bleibt immer an diesem Buch hängen und entlockt mir ein grinsen. Die Schriftart und Schriftfarbe passen sehr gut zum Cover und sind definitiv ein Hingucker. Das Cover im Gesamtbild ist in sich stimmig und alles darauf passt zusammen. Alles sitzt am richtigen Fleck und es ist nichts da wohin es nicht gehört. 

Meine Bewertung:

5 von 5 Büchern!

Samstag, 19. September 2015

[Rezension #43] Eversea - Ein einziger Moment von Natasha Boyd

Autor: Natasha Boyd
Verlag: Lyx Egmont                 
Seiten: 346 Seiten
ISBN: 978-3-8025-9743-5
Preis: 9,99 €


Klappentext:

Die zweiundzwanzigjährige Keri Ann traut ihren Augen nicht, als eines Abends der angesagte Schauspieler Jack Eversea in dem Restaurant auftaucht, in dem sie kellnert. Ihr verschlafenes Heimatstädtchen Butler Cove im Süden der USA ist so ziemlich der letzte Ort, an dem sie erwartet hätte, auf einen Hollywoodstar wie ihn zu treffen. Doch Jack hat Gründe, warum er aus L. A. geflohen ist. Und Keri Ann weiß, dass sie die Art und Weise, wie seine Nähe ihr Herz zum Rasen bringt, aus genau diesen Gründen ignorieren sollte. Denn egal wie gut die beiden sich verstehen oder wie sehr die Funken zwischen ihnen sprühen – die Welten, in denen sie leben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Und eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich … oder?

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin könnte mich bis kurz vor dem Ende leider nicht überzeugen und fesselte mich nicht. Bei mir dauerte es sehr lange bis ich in dieses Buch hinein kam. Ich habe es gelesen und wurde mit der Story einfach nicht warm und das fand ich sehr schade, da der Klappentext echt wunderbare Lesemomente verspricht. Erst als ich dem Ende entgegen kam wurde ich langsam warm mit der Story und konnte mich richtig darauf einlassen.

Die Charaktere haben meiner Meinung nach sehr großes Potential und können noch über sich hinaus wachsen und sich charakterlich noch mehr abheben. Sie sind nicht schwach, sondern, für mich, im Wachstum. Was mir allerdings gut gefallen hat war das Ende des ersten Bandes, denn es war definitiv nicht so wie ich es erwartet habe, wenn ich mir den Verlauf der Handlung anschaue. Hier war ich dann doch echt überrascht.

Kommen wir zum Cover des Buches. Es ist für mich ansprechend und sieht echt toll aus, allerdings nicht für dieses Buch. Für mich spiegelt es nicht die Handlung wider und passt auch gar nicht zum Buch. Es hebt sich zwar ab von anderen Büchern, sowohl farblich als auch vom Rest des Covers her aber dennoch ist es unpassend. es ist echt ein schönes Cover, farblich toll, Schriftart toll und es ist definitiv ein Blickfang.

Im großen und Ganzen kann ich sagen, dass mich dieses Buch eher enttäuscht hat, ich aber dennoch gerne Band 2 lesen möchte um zu gucken ob dieser Teil mir besser zu sagt als Band 1. Mir fällt es auch schwer hier die richtige Bewertung zu geben und auch die richtigen Worte zu finden. Trotz allem habe ich es versucht und hier nun die vollständige Rezension zum Buch. 

Meine Bewertung:

2,5 von 5 Büchern.


Donnerstag, 10. September 2015

Tag 4 der Blogtour zu "Engelsmacht" von Sabine Niedermayr

Tag 4 der "Engelsmacht" Blogtour von Sabine Niedermayr.

Am heutigen Tag bin ich dran mit meinem Beitrag zum Buch und bei mir gibt es folgendes Thema, welches ich aufgreifen werde:

Freunde - Menschen fürs Herz

Wer hat sie nicht, Freunde die einem am Herzen liegen. Ich denke jeder hat so einen Freund, Freundin oder mehrere. 

Im Buch "Engelsmacht" hat die Protagonistin Kate eine solche Freundin, namens Ann. Kate und Ann sind Freundinnen seit ihrer Kindheit und erleben in diesem Buch sehr viel schreckliches, was die beiden noch enger zusammenschweißt. Ziemlich am Ende des Buches erfährt man, was Freundschaft für die beiden ist und ich muss ehrlich sagen, ich hatte Tränen in den Augen, denn in der heutigen Zeit ist das alles ganz anders. 

Richtige Freunde zu finden die einen durch das Leben begleiten, die zu einem stehen und die uns ans Herz wachsen gibt es meiner Meinung nach viel zu selten, denn viele definieren das Wort "Freundschaft" nicht mehr so wie es definiert werden sollte. 



Was sind "Freunde"?
~ Freunde sind Menschen, die zu einem halten, egal was man selbst fabriziert. 
~ Freunde sind Menschen, die deine Entscheidungen akzeptieren und dich darin unterstützen. 
~ Freunde sind Menschen, die einen Fehler machen lassen und dann für dich da sind.
~ Freunde sind Menschen, die dir auch mal die Meinung sagen können ohne das man direkt eingeschnappt ist. 
~ Freunde sind Menschen, die dich so annehmen wie du bist. 

Freunde sind Menschen fürs Herz!

Ich bin der Meinung, dass man sich über das Thema Freundschaft viel mehr Gedanken machen sollte und nicht jeden Menschen als Freund/Freundin betiteln sollte, denn in schwierigen Situationen werden die wahren Freunde zum Vorschein kommen, genau wie in diesem tollen Buch bei Kate und Ann. 

******************************
Gewinnspiel:

Folgende Gewinne gibt es zu gewinnen:


Auch bei mir könnt ihr heute ein weiteres 
Puzzleteil des Gewinnspiels sammeln 
und am richtigen Fleck platzieren!



Teilnahmebedingungen:

Fügt die einzelnen Teilstücke richtig zusammen 
und verratet uns, welche Figuren 
auf dem Bild zu sehen sind.

Dann beantwortet uns doch bitte noch folgende Frage: 
In welchem Film waren die abgebildeten 
Figuren das erste Mal zu sehen?

Bitte schickt die Antworten auf die Fragen 
per Mail mit dem Betreff 
"Blogtour Engelsmacht" 
an SabineN1@gmx.at 
Teilnahmeschluss ist der 14.09.2015 23:59 Uhr.


Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren 
mit Postadresse in Deutschland und Österreich.

Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und für 
verloren gegangene Ware (auf dem Versandweg) 
wird keine Haftung übernommen.

Der Gewinn kann nicht in Bar ausgezahlt werden.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt 
ihr euch bereit, dass euer Name im Falle 
des Gewinnes genannt und veröffentlicht wird.

Wir wünsche euch allen viel Spaß und natürlich viel Glück! 

Euer Engelsmachtteam


Morgen geht es bei Nicole von Goldkindchen weiter. 
Bei ihr könnt ihr ein weiteres Puzzleteil sammeln. 

Fahrplan mit Links:

07.09.2015:
Bei Tina auf Mein Buch - Meine Welt gibt es die:
Buchvorstellung

08.09.2015:
Bei Nadja auf Bookwormdreamers gibt es das Thema:
 Menschen – Fluch oder Segen?

09.09.2015:
  Nächster Halt bei Christine von Bücher - Newswelt

10.09.2015:
Bei mir (Bücherfarben) gibt es folgendes Thema:
Freunde - Menschen fürs Herz

11.09.2015:
Bei Nicole von Goldkindchen wird es ein Interview mit der Autorin geben.

12.09.2015:
Bei Kata von BuchKata-b-log erwartet euch ein sehr interessantes Thema und zwar: Engel - schützende Begleiter oder Hirngespinste?

13.09.2015:
Hier geht es bei Laura von Stöberkiste - buchtastische Welten um:
Bilder - Seele und Ausdruck einer Geschichte

14.09.2015:
Am letzten Tag der Blogtour machen wir Halt bei Jasmin von Bücherleser und hier geht es um:
Die Macht der Worte

Dienstag, 2. Juni 2015

Rezension #42: Together forever - total verliebt von Monica Murphy

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.


Daten zum Buch:

Titel: Together Forever - total verliebt
Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne Verlag

Ist das eine Reihe?: Ja.

Preis: 8,99€ (HIER KAUFEN!)
Format: Taschenbuch
Erschienen: 14. April 2015


Charaktere:

Fabel:

Fabel ist in meinen Augen zum Anfang nicht gerade die wählerischste wenn es um das Thema Männer geht und sie hat mir sehr sehr vielen Kerlen schon geschlafen aber sie ändert sich, nachdem sie Drew kennenlernt und von dort an wurde sie mir sehr sympathisch und ich habe sie als Protagonistin zu schätzen gelernt, da sie eine sehr starke und selbstbewusste junge Frau ist. Anfangs nervte mich zwar ihre Art und wie sie sich gegeben hat aber auch dies verflog schnell wieder, da sie eine sehr tolle Wandlung im Buch macht. Ich mochte sie dann am Ende doch sehr gerne.

Drew:

Drew ist eher der Mädchenschwarm und er könnte auch jede haben aber er hält alle Mädels auf Abstand zu sich und das war ich von einem Protagonisten, dem Mädchenschwarm, nicht gewohnt, da die sonst alle haben oder hatten aber Drew ist hier eine sehr schöne Ausnahme gewesen, was mir sehr sehr gut gefallen hat an ihm, da ich ihn von Anfang an doch als starken Kerl eingeschätzt habe der einen weichen Kern hat und dies bewahrheitete sich auch und das war echt toll. Drew Callahan ist für mich sozusagen der Vorzeige Schwiegersohn und dies hat man nun mal nicht in jedem Buch.


Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin war für mich sehr erfrischend und flüssig. Dieses Buch hat sich echt super lesen lassen und das ohne zu holpern oder sonst irgendetwas in dieser Richtung. Was mich an diesem Schreibstil sehr fasziniert hat war, dass die Autorin auch kein Blatt vor den Mund genommen hat bei den Sexszenen, denn diese Szenen  wurden dort eingebaut wo sie richtig gut passen. Was auch sehr schön war ist, dass die Autorin nicht zu vorausschauend geschrieben hat und man durchgehend rätseln konnte was nun kommt und wie sich die beiden verhalten werden. Im großen und ganzen ganzen muss ich sagen, dass er mir sehr gut gefallen hat und ich schon sehr auf Band 2 gespannt bin.


Meine Meinung:

Ich bin der Meinung, dass dies ein sehr gelungener Auftakt einer wunderschönen und spannenden Reihe war und für mich ist das ein Buch, welches ich definitiv weiterempfehlen kann. Was der Autorin wirklich gelungen ist, ist das sie es im Wechsel zu Drews und Fabels Gedanken schrieb, denn so habe ich als Leser des Buches beide Seiten kennengelernt und habe so beide Protagonisten sehr intensiv und genau kennenlernen können und konnte so mehr mit den beiden anfangen als wenn ich nur eine Seite kenne. Dies war für mich definitiv ein sehr tolles Highlight des Buches, wenn man das wunderschöne Cover erst einmal beiseite lässt, womit ich schon beim zweiten Punkt meiner Meinung bin. Das Cover wurde sehr toll gewählt, denn es spiegelt, für mich, die beiden Protagonisten Drew und Fabel wieder und es passt einfach zum Inhalt des Buches und auch zum Titel. Hier wurde dem Leser ein echt tolles Cover serviert. 


Meine Bewertung:

Vobn mir gibt es:

5 von 5 Büchern!


Freitag, 1. Mai 2015

Rezension #41: Bird Box - Schließe deine Augen von Josh Malerman

Ich sehe was, das du nicht siehst - und es ist tödlich...
Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet …

Daten zum Buch:

 Titel: Bird Box - Schließe deine Augen
Autor: Josh Malerman
Verlag: penhaligon
Seiten: 320 Seiten
Typ: Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-7645-3121-8
Preis: 19,99€
Erschienen: 16. März 2015 


Gelesen durch: Bloggdeinbuch
Danke an das Bloggdeinbuch-Team!


Charaktere:

Malorie:

Malorie ist die Hauptfigur in diesem Buch und ich mochte sie direkt, da sie mir sehr aufrichtig und sympathisch rüber kam. Was mich an diesem Charakter sehr überzeugt hat ist, dass sie nicht ständig die selbe blieb sondern das sie sich im laufe des Buches immer und immer wieder gewandelt hat und immer eine neue Seite von sich preis gegeben hat. Mir gefällt dies sehr gut und hat mir gezeigt, dass sich der Autor bei ihr als Protagonistin sehr viel Mühe gegeben hat, damit sie nicht zu eintönig ist und dies ist ihm sehr gut gelungen. Ich mochte sie sehr gerne und sie hat mich dauerhaft überrascht und mich immer wieder ans Buch gefesselt.


Schreibstil:

Ich muss echt sagen, der Autor Josh Malerman versteht etwas von Spannung und dessen Ablauf. Die Spannung wurde präzise und gezielt an den richtigen Stellen eingefügt und dann auch noch sehr sehr toll beschrieben/geschrieben, dass es mich als Leser ans Buch gefesselt hat. Dazu kommt, dass der Autor sehr authentisch und flüssig geschrieben hat, dass es ein leichtes Spiel war das Buch zu lesen ohne zu holpern oder sonstige Fallen. Außerdem ist der Schreibstil so, dass man sich das was geschrieben wurde auch schön bildlich vorstellen kann, was mir sehr gut gefallen hat.


Meine Meinung:

Meiner Meinung nach ist dies ein gelungenes Buch des Autors. Was mir an diesem Buch sehr sehr gut gefallen hat ist, dass es von der Sichtweise immer wechselnd war zu Kapitel zu Kapitel. Mal wurde die "frühere" Zeit von Malorie erzählt und mal das "Jetzt", wie sie flüchtet. Dies war ein Punkt wo ich sagte, dass es mir sehr gut gefallen hat und wo ich kein Buch abziehen kann, denn eins habe ich abgezogen und zwar wurde es zum Ende hin etwas verwirrend von der Sichtweise her und dies gefiel mir nicht so, jedoch war der Rest des Buches einfach sehr toll. 
Das Cover ist meiner Meinung nach auch sehr schön, denn dieses schwarz und grau passt zu der neuen Welt mit den Augenbinden und die zwei Vögelchen auf dem Cover im runden Kreis erinnern mich an die Kiste mit den zwei Vögeln die Alarm geschlagen haben. Ein sehr gelungenes Cover.


Meine Bewertung:

4 von 5 Büchern!