Mittwoch, 26. November 2014

[Rezension]: Mörderischer Anpfiff - Schwarz, Schwul & cool von Jo Stephan

~ Rezension ~

Autor: Jo Stephan
Buch: Mörderischer Anpfiff - Schwarz, schwul & cool
Erschienen am: Mai 2014
Genre: Crime


Handlung in eigenen Worten:

Der junge Friseur Maximilian hat sich freiwillig als Zeugwart bei dem örtlichen Fußballverein gemeldet. Die Aufgabe des Zeugwarts ist es, die Spieler zu versorgen. Als Maximilian aber die Kabine des Schiris betritt findet er diesen nicht mehr lebend vor sondern tot, erschlagen.Diese Entdeckung nagt an dem jungen Friseur sichtlich, denn heut zu Tage findet man nicht einfach so eine Leiche.
Als er allerdings Geli, die Halbschwester von Gern, kennen lernt, beschließen sich die beiden, den Fall selbst in die Hand zu nehmen, da die Polizei den zettel, den Gerd in seiner Hand hielt, nicht gefunden hat und Maximilian dies sehr eigenartig findet. Außerdem zu diesem Gespann gehört der Maximilians Exfreund Hennung, der ersteinmal nicht begeistert war von dieser Idee.
War der Mörder etwa in der Umkleidekabine
als Maximilian die Leiche fand?

Lasst euch nach Pfenningen entführen und löst gemeinsam den Fall mit Maximilian, Geli & Henning.

Meine Meinung:

Meiner Meinung nach ist dieser bookshouse Krimi echt ein Muss zum lesen, denn für mich war dies mal ein komplett anderer Krimi als gewohnt. Jo Stephan hat einen sehr angenehmen Schreibstil mit dem man sofort gut ins Buch kommt und der auch die Geschichte sehr spannend transportiert. Was mir auch sehr gut gefällt ist, dass die Autorin zwischen den Kapiteln auch Bilder der Schauplätze intigriert hat, denn so hab ich mich als Leser echt richtig toll in die Geschichte reinversetzen können. Dazu kommt, dass die Spannung ebenfalls von Anfang bis Ende gegeben war und man sozusagen gefesselt war und man unbedingt wissen wollte, wie geht es weiter, was passiert da noch usw.

Das Cover:

Das Cover gefällt mir ebenfalls sehr gut. Farblich, mit dem Regenbogen, ist es einfach ein Hingucker wert. Im Buchhandel wäre es mir definitiv aufgefallen, auch wegen des halbnackten Mannes. :-D Die Schriftzüge sind ebenfalls sehr passend, da sie einfach schlicht sind und somit das Cover im Ganzen einfach wunderbar zur Geltung bringt und ich muss mich hier outen, ich bin ein Fan von schlichten Covern, allerdings nicht zu schlicht. :D

Die Charaktere:

Maximilian & Geli sind zwei Charaktere die ich sofort ins Herz geschlossen habe, da diese mir sofort gefallen haben. Beide wirken sehr sympathisch und sehr aufgeschlossen. Die zwei Charaktere laß ich sehr sehr gerne im eBook, gerade wegen ihrer Wirkung auf den Leser/auf die Leserin. Das erste was ich bei Maximilian dachte, als ich las das er Friseur ist war: "War ja klar, schwul und Friseur." und musste einfach grinsen. Henning hingegen war mir erst unsympathisch und ich dachte, er wird so richtig schlimm im Buch, so, dass ich ihn nicht leiden kann aber das Gegenteil trat auf und ich fand ihn dann doch noch relativ sympathisch und nett. Im großen und ganzen sind die drei Charaktere meine drei Lieblinge in diesem Buch geworden und ich mochte sie sehr.

Meine Bewertung:

5 von 5 Pandas!

1 Kommentar:

  1. Liebe Ben Ny,

    vielen lieben Dank für diese tolle, superausführliche Rezi!

    Ich freue mich sehr, daß Dir der Roman gefallen hat!

    Ganz liebe Grüße, Jo Stephan aka Ivy Paul aka Lynn Carver ;-)

    AntwortenLöschen