Mittwoch, 10. September 2014

{Rezension}: Balkanglühen > Michael Höfler

~ Rezension ~

 Buchtitel: Balkanglühen
Autor: Michael Höfler


Handlung in eigenen Worten:

Paul ist ein 29 Jähriger Mann und Single. Er sucht sich im Internet Frauen aus Osteuropa und reist demnach dort hin. Er wird auch schnell fündig und die Seite, auf die er gestoßen ist, bietet eine Vermittlung von Partnerschaften mit Polinnen an, die jedoch 500€ kosten soll. Wie jeder weiß, sind derartige "Angebote" nicht umsonst und auch Paul ist sich dessen bewusst aber er denkt, dass sein Geld dort besser angelegt ist und ihm durch die Investition darin das Glück mit seiner Traumfrau gegeben wird.

Meine Meinung:

Das Buch an sich ist eine nette Geschichte, jedoch nur für zwischendruch und nicht als "Hauptbuch". Aus diesem Buch hätte der Autor noch sehr viel rausholen können, denn meiner Meinung nach ist es ein Buch mit Potential und deshalb ist es sehr schade, dass dieses nicht ganz geschöpft wurde. Der Schreibstil war ganz okay und ich hätte mir an manchen Stellen mehr gewünscht als gegeben. Sehr schade um das Buch, denn der Klappentext war echt interessant und machte neugierig.

Das Cover:

Das Cover wurde echt toll gemacht und auch farblich sehr angepasst. Es ist zwar ein schlichtes Cover aber es passt zum Titel, da man eine Frau aus dem Balkan "gezeichnet" hat. Der Schriftzug ist schön und auch passend zum Buch, daran kann ich nichts bezweifeln.

Der Protagonist:

Paul ist mir eher unsympathisch und eher ein Tollpatsch. Seine Eigenschaften im Buch gefallen mir nicht und ich hätte mir hier auch einen etwas besseren Charakter gewünscht.

Meine Bewertung:

2,5 Pandas von 5!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen